Nochmal Hinzuverdienst ab 01.07.2017

von
Gert H.

Ich beziehe die volle unbefristete Erwerbsminderungsrente.
Ab 01.07.2017 beginne ich eine Nebentätigkeit.
Ich bekomme 11,45 Euro pro Stunde und arbeite an 220 Tagen im Jahr exakt 2,5 Stunden täglich.
In Summe sind das 6.297,50 Euro pro Kalenderjahr, monatlich also knapp 525,00 Euro.
Ist das erlaubt? Wird etwas abgezogen oder mit der Rente verrechnet?
Gruss
Gert

von
Kahla

Hallo,

Wie ist Ihre Überschrift zu verstehen? "Nochmal" . Viele meinen nachdem Ihnen die volle EMR befristet oder unbefristet genehmigt wurde, meinten Sie könnten wieder arbeiten gehen und gefährten so Ihre Restgesundheit. Bitteschön wenn Sie meinen. Eine Überprüfung von der DRV kann jederzeit erfolgen.
Und wenn Sie im Jahr nur 1 Stunde mehr arbeiten, dann liegen Sie weit über die 6300 Euro und somit wird Ihre EMR gekürzt oder sogar komplett gestrichen.

Mfg

von
MA Rentenprüfdienst

Zitiert von: Gert H.

Ich bekomme 11,45 Euro pro Stunde und arbeite an 220 Tagen im Jahr exakt 2,5 Stunden täglich.

Sind Sie sich sicher, dass Sie nur 2,5 Stunden täglich arbeiten können und nicht mindestens 3 Stunden?

Versuchen Sie es doch wenigstens mal.
Meistens geht da noch was.

Freundliche Grüße
MA Rentenprüfdienst

von
W*lfgang

Zitiert von: Gert H.
monatlich also knapp 525,00 Euro.
Ist das erlaubt?
Gert H.,

Sie halten die Jahreshinzuverdienstgrenze von 6300 EUR ein, insofern kein Problem. Ob Sie damit auch weiterhin den Anforderungen an die Grundsätze der EM-Rente (kann nur noch unter 3 Std. tgl. eine Tätigkeit des allgemeinen Arbeitsmarktes ausüben) steht auf einem anderen Blatt, das hängt nicht von der Einhaltung der Hinzuverdienstgrenze ab. Könnte im Rahmen einer Überprüfung hinterfragt werden ...wird sich im Rahmen der Anzeigepflicht dieser/jeder Tätigkeit zeigen.

ABER: 525 EUR regelmäßig im Monat ist doch Quatsch - es ist kein Minijob mehr, sondern ein versicherungs- und steuerpflichtiger Job in der 'Gleitzone' ...netto werden Sie damit kaum mehr, als die 450 EUR haben und dafür auch noch mehr Std. einsetzen müssen. Kann man machen, wenn es Arbeit geschuldet ist ...und die Hinzuverdienstgrenze/6300 im Jahr eingehalten wird, und WICHTIG: wenn Sie es einfach so wollen, ohne auf das bisschen mehr an Zeitaufwand zu schauen, um wieder eine Perspektive zu finden.

Benachrichtigen Sie auf jeden Fall Ihre DRV vorher über die geplante Beschäftigung und lassen Sie sich dafür ein OK geben, dann ist alles gut.

Gruß
w.

Experten-Antwort

Hallo Gert H.,

dem Beitrag von "W*lfgang" kann ich zustimmen.

von
Unwissende

Zitiert von: W*lfgang

525 EUR regelmäßig im Monat ist doch Quatsch ...

Hmmm. Ziemlich pauschalierend, das ganze als "Quatsch" zu bezeichnen.

Erstens ist das Leben kein Wunschkonzert, in dem sich ein voll erwerbsgeminderter Mensch seine Jobs und seine Arbeitsbedingungen nach Belieben aussuchen kann.

Zweitens kann auch die bewusste Wahl eines Midijobs durchaus sinnvoll sein. Wenn Gert H. zum Beispiel nicht in der KVdR ist, kann er über einen Midijob "günstig" in die gesetzliche Kranken- und Pflegepflichtversicherung (und raus aus einer teuren privaten oder freiwilligen Versicherung) kommen. Und das ganze mit reduziertem eigenem Beitragsanteil. Das kann sich im Einzelfall durchaus rechnen und ist dann kein "Quatsch" mehr, lieber W*lfgang!

von
Genervter

Zitiert von: Unwissende

Zitiert von: W*lfgang

525 EUR regelmäßig im Monat ist doch Quatsch ...

Hmmm. Ziemlich pauschalierend, das ganze als "Quatsch" zu bezeichnen.

Erstens ist das Leben kein Wunschkonzert, in dem sich ein voll erwerbsgeminderter Mensch seine Jobs und seine Arbeitsbedingungen nach Belieben aussuchen kann.

Zweitens kann auch die bewusste Wahl eines Midijobs durchaus sinnvoll sein. Wenn Gert H. zum Beispiel nicht in der KVdR ist, kann er über einen Midijob "günstig" in die gesetzliche Kranken- und Pflegepflichtversicherung (und raus aus einer teuren privaten oder freiwilligen Versicherung) kommen. Und das ganze mit reduziertem eigenem Beitragsanteil. Das kann sich im Einzelfall durchaus rechnen und ist dann kein "Quatsch" mehr, lieber W*lfgang!

Auf keinem Fall darf man dem "heiligen W*lfgang" widersprechen.
Da versteht der keinen Spaß!

von
Unwissende

Zitiert von: Genervter

Auf keinem Fall darf man dem "heiligen W*lfgang" widersprechen.
Da versteht der keinen Spaß!

Oh sorry! Einen Heiligen wollte ich natürlich nicht aus seiner Göttlichkeit schubsen ... :-)

von
W*lfgang

Zitiert von: Unwissende
Oh sorry! Einen Heiligen wollte ich natürlich nicht aus seiner Göttlichkeit schubsen ... :-)
...Ihr seid wirklich 'niedlich' *ggg - und wisst, dass es hier nicht um 'uns' geht?!

Gruß
w.
...'Frotzelein' sind das Mindeste, um mehr Gedankenschmalz frei zu machen ;-)

von
Unwissende

Zitiert von: W*lfgang

Ihr seid wirklich 'niedlich' *ggg -

So ist es. Die einen sind niedlich und die anderen sind heilig :-)
Zitiert von: W*lfgang

und wisst, dass es hier nicht um 'uns' geht?!

Haben Sie sich diese Frage eigentlich auch schon selbst gestellt?
Zitiert von: W*lfgang

...'Frotzelein' sind das Mindeste, um mehr Gedankenschmalz frei zu machen ;-)

Ach so. Jetzt verstehe ich endlich, warum Sie so gerne frotzeln. Hat's denn schon was genutzt?

von
W*lfgang

Zitiert von: Unwissende
Ach so. Jetzt verstehe ich endlich, warum Sie so gerne frotzeln. Hat's denn schon was genutzt?
...schon, Ihre Aktivitäten haben deutlich zugenommen *g

Gruß
w.

von
Unwissende

Zitiert von: W*lfgang

...schon, Ihre Aktivitäten haben deutlich zugenommen *g

Gedankenschmalz ist gleich Aktivitäten?
Sehr interessant! Das habe ich noch nicht gewusst... :-)