Optimaler Renteneintrittsalter

von
Olaf Scholz

Hallo,

ich habe gehört das in Deutschland eine weitere Anhebung des Renteneintrittsalters geplant ist. Alle sagen, dass Rentenalter soll an die Lebenserwartung gekoppelt werden. Und dann heißt es noch: Längeres Arbeiten habe einen zweifach positiven Effekt: Es fließe mehr Geld in die Alterssicherung. Und die Mittel würden weniger lang in Anspruch genommen. ""Das ist aber nicht schön"".

Aber man kann früher in Rente gehen mit Abschläge!

VG

Experten-Antwort

Hallo Olaf Scholz,

leider können wir (als Teil der Exekutive) im Rahmen dieses Forums nur Fragen zum geltenden Recht zu den Bereichen der Altersvorsorge - gesetzliche Rente, betriebliche und private Altersvorsorge - sowie zur Rehabilitation beantworten. Fragen politischer bzw. gesetzgebender Natur bleiben der Legislative (gesetzgebende Gewalt) vorbehalten. Konkrete aktuelle Gesetzesvorhaben in dem von Ihnen genannten Zusammenhang sind mir im Übrigen nicht bekannt.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Was die Dax-Erweiterung für Sparer bedeutet

Von 30 auf 40: Deutschlands wichtigster Börsenindex wird erweitert. Für Anleger lohnt es sich, deshalb einmal genau auf den Dax zu schauen.

Gesundheit 

Berufsunfähig: tückische 50-Prozent-Klausel

Die 50-Prozent-Klausel erweist sich oft als Hürde, wenn es um die Anerkennung einer Berufsunfähigkeit geht. Was es mit der Klausel auf sich hat.

Rente 

Erwerbsminderungsrente rechtzeitig verlängern

Eine Erwerbsminderungsrente wird meist nur befristet gewährt. Das Ende des Bewilligungszeitraums sollten Sie immer im Blick haben und rechtzeitig...

Rente 

Per Versorgungsausgleich zur Frührente

Eine Scheidung bringt manchen Versicherten einen vorzeitigen Rentenanspruch. Wie sich der Versorgungsausgleich auswirkt.

Altersvorsorge 

BU: Die 7 schlimmsten Fallstricke

Wenn die Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) nicht zahlt, ist der Ärger groß. Wie Sie schon bei Vertragsabschluss die größten Fallstricke vermeiden.