Orthpädischer Bürostuhl

von
gizmo

Hallo,
ich mache jetzt seit über einem halben jahr eine umschulung bei der ich 8stunden lang nur sitze. zu hause sitze ich dann auch nochmal gute 6 stunden um zu lernen. Mittlerweile habe ich wieder starke rückenschmerzen bekommen. der arzt hat mir jetzt etwas von einem orthopädischen bürostuhl erzählt. ich habe jetzt gelsen, dass man den beantragen kann. kennt sich jemand damit aus? ich würde dann gerne einen für zuhause beantragen.geht das? oder muss der dann für die schule sein? da sitze ich jede stunde in einem anderen raum, dass wäre gar nicht umsetztbar, daher bin ich jetzt verwirrt...
erstmal vielen dank und lieben gruß

von
-/-

Greifen Sie zum Telefon und fragen Ihren Rehafachberater.

von
???

Hilfsmittel für zuhause zahlt die DRV nicht.

von
=//=

Ein orthopädischer Bürostuhl wird - wie der Name schon sagt - nur für eine Beschäftigung in einem Büro o.ä. gezahlt, nicht aber für zu Hause oder für die Schule.

Experten-Antwort

Hallo gizmo,

Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben in Form von Arbeitsmitteln wird für Personen gewährt, die mindestens 15 Jahre Beiträge zur Rentenversicherung gezahlt haben und diese Arbeitsmittel gesundheitsbedingt am Arbeitsplatz benötigen.

Da Sie sich nach eigenen Angaben momentan nicht in einem Beschäftigungsverhältnis befinden, wären diese Leistungen zur Zeit nicht zu erbringen.

Ggf. kämen Leistungen zur Erlangung eines Arbeitsplatzes in Frage. Diese sehr individuelle Leistung der Rentenversicherung wäre mit einem Fachberater für Rehabilitation in einem persönlichen Gespräch zu erörtern.

von
SW

Das erinnert mich irgendwie an die Reha.
Jedem der was mit dem Rücken hatten und im Büro tätig waren, wurde gesagt das sie so einen speziellen Stuhl benötigen.
Wie in der Klinik das so üblich war wurde den Personen auch gesagt wo sie den Stuhl erwerben können und auch das die bloss nicht glauben sollen das die DRV dafür zahlt.