ostrente

von
wessi

wenn ich als wessi im ruhestand in den osten zihe, bekomme ich dann weniger rente. ich habe 40 jahre im westen gearbeitet. wird meine rente nach dem wohnsitz oder nach dem arbeitsort berechnet.

Experten-Antwort

Aus der Ihnen sicherlich vorliegenden Rentenauskunft können Sie entnehmen, ob für Ihre Beitragszeiten "Entgeltpunkte" oder "Entgeltpunkte Ost" berücksichtigt wurden. Bei Ihnen dürften es bei einer Beschäftigung im Westen "Entgeltpunkte" sein. Diese Einordnung ist und bleibt auch für eine spätere Rentenberechnung maßgebend.

von
LS

ergänzende Anmerkung
.
Ob es sich um Verdienste Ost oder West handelt kann man an folgenden Darstellungen erkennen:
-
wenn Einkommen/Verdienste in den Alten Bundesländern erzielt wurden steht die Summe der Verdienste in Anlage 2 Rentenbescheid oder Rentenauskunft rechts neben den Datumsangaben,
-
wurden Verdienste/Einkommen in den neuen Bundesländern einschließlich Ostberlin erzielt, steht in einer weiteren Zeite:
'Betrag aus' der tatsächlich in den neuen BdL d. erzielte Verdienst, gefolgt von einem Multiplikationszeichen und die Angabe des Umrechnungsfaktors, mit der der Verdienst zu multiplizieren ist.
.
Die Aussage vom Experten ist nur aus Anlage 1 und 6 zu ersehen.

von
AZ

Zitiert von: Techniker

Aus der Ihnen sicherlich vorliegenden Rentenauskunft können Sie entnehmen, ob für Ihre Beitragszeiten "Entgeltpunkte" oder "Entgeltpunkte Ost" berücksichtigt wurden. Bei Ihnen dürften es bei einer Beschäftigung im Westen "Entgeltpunkte" sein. Diese Einordnung ist und bleibt auch für eine spätere Rentenberechnung maßgebend.

Servus,
die Frage war doch, ob die Rentenhöhe gleich bleibt wenn man von den alten Bundesländern in die neuen Bundesländer übersiedelt? Bleibt sie gleich, ja oder nein??? Könnte ja sein, dass die (West)Endgeltpunkte in den NBL mit einem Malus berechnet werden.
Gruß Josef