Partner Reha

von
Bettina Krohn

Ist es möglich mit meinem Mann eine Partner Reha in Bad Bentheim zu absolvieren? Mein Mann leidet z.B. unter Arthrose und ich unter Psoriasis.
Vielen Dank für Ihren Rat vorab.

von
Hanni

Möglich ist das, einfach mit Arzt reden, Antrag stellen, dann sehen wie entschieden wird.

von
Schade

Es ist möglich, dass Ehepaare beide gleichzeitig im gleichen Haus eine Reha bekommen können.

Es müsste für beide eine Reha bewilligt werden und dann noch ein Haus gefunden und bewilligt werden, das beide Leiden behandeln kann und der Zeitraum (von Antragsbearbeitung bis Bewilligung und Mitteilung über den Rehabeginn) muss auch noch passen.

Frei nach Toyota: nichts ist unmöglich

von Experte/in Experten-Antwort

Dann müssten Sie für beide einen Antrag bei Ihrem zuständigen Rentenversicherungsträger stellen und jeweils auf dem Antrag vermerken, dass die Reha mit dem Ehepartner zusammen durchgeführt werden soll. Inwieweit dem Wunsch entsprochen wird, kann hier im Forum nicht beurteilt werden.

von
=//=

Hier ist eine Klinik, in der beide Diagnosen behandelt werden:

http://www.rehabilitationsklinik-bad-wurzach.de/260.html

Sie können googeln: Reha-Klinik für Arthrose und Psoriasis. Achten Sie aber darauf, dass die Deutsche Rentenversicherung Kostenträger ist. Sonst dürfte es schwierig werden, in der Klinik eine Reha-Maßnahme bewilligt zu bekommen.

von
Skeptiker

Möglich ist es sicherlich, aber ob es sinnvoll ist?

Eine REHA ist kein Urlaub und schon gar kein Familien Urlaub.
Die Patienten sollen sich auf sich und ihre REHA konzentrieren und nicht auf den (Ehe-)Partner und dessen REHA.

von
=//=

Zitiert von: Skeptiker

Möglich ist es sicherlich, aber ob es sinnvoll ist?

Eine REHA ist kein Urlaub und schon gar kein Familien Urlaub.
Die Patienten sollen sich auf sich und ihre REHA konzentrieren und nicht auf den (Ehe-)Partner und dessen REHA.

Bei diesen Diagnosen von beiden Ehepartnern sehe ich keine negative Beeinflussung, wenn beide zusammen in eine Klinik gehen. Im Gegenteil, wenn es zum Beispiel um gemeinsame Gruppentherapien geht (Sport o.ä.). Anders sieht es aus bei psychischen Problemen/Diagnosen, da ist eine gemeinsame Reha bestimmt nicht sinnvoll. Genauso ist es sehr problematisch, wenn psychisch erkrankte Patienten ihre meist kleinen Kinder mit in die Reha nehmen (müssen). Aber das wollen oder können viele Versicherte im Vorfeld nicht verstehen und sind dann in der Reha total überfordert.