Pauschalbeitrag von 15% bei geringfügiger Beschäftigung von Rentnern

von
Pruefer11

Hallo Experten,
bin 62 Jahre alt und beziehe eine Altersrente für Frauen mit Abzügen für die vorzeitige Inanspruchnahme. Ich habe einen Minijob angenommen und mein Arbeitgeber muss den Pauschalbeitrag von 15% an die Rentenversicherung zahlen. Da ich Rentnerin bin, erhöht sich meine Rente dadurch aber nicht. Wenn ich keine Rentnerin wäre, würde sich mein Rentenanspruch geringfügig erhöhen.Ist es deshalb richtig, dass für Rentner der Pauschalbeitrag von 15% an die Rentenversicherung gezahlt werden muss?

von
Schiko.

Ja dies ist richtig, betrifft sie
doch nicht, da der AG. 15%
zahlt.
Wäre dies nicht so, bekämen sie auch nicht mehr auf die hand.

MfG.

von Experte/in Experten-Antwort

Ja, bei einem Minijob beträgt der Pauschalbeitrag zur Rentenversicherung 15 %.

von
-_-

Der Arbeitgeberanteil ist auch bei Altersrentnern und nicht nur bei Minijobs immer zu zahlen, auch wenn es sich um eine "normale" Beschäftigung eines Altersrentners nach Erreichen der Regelaltersgrenze handelt und das Entgelt über 400,- EUR beträgt. Stellen Sie sich vor, alle würden sonst möglichst nur noch Rentner beschäftigen, die deutlich "billiger" wären.