Pension abzüglich Rente?

von
Rauh

Sehr geehrte Damen und Herren,
jetzt hätte ich noch eine Frage:
Ist es normal, dass eine Rente in Höhe von 200,--Euro von der Pension (einfacher Dienst) abgezogen wird. Gibt es hierbei nicht eine Pensiongrenze. Wenn man z.B. eine höhere Pension erhält, dann kann man die bereits eingezahlte Rente ja abziehen - aber bei der kleinen Pension!

Vielen Dank für die Beantwortung.

Gruß

Rauh

von
Renten-Fachmann

Diese Frage kann Ihnen von der Rentenversicherung niemand beantworten.
Es ist hier nur bekannt, dass auf eine Beamtenversorgung eine Rente aus der gesetzlichen Rentenversicherung angerechnet wird (weil die Versorgungsdienststelle über einen Rentenbescheid informiert werden muss), aber fachliche Auskünfte kann Ihnen nur Ihre Versorgungsdienststelle geben.

von
so ist es

..ab ihrem 65 Geburtstag erhalten sie Rente von der DRV falls sie mal Beiträge entrichtet haben und diese Höhe wird von der Pension abgezogen.

Ausser sie hätten mal freiwillige Beiträge entrichtet, für diese gibt es dann Rente obendrauf.

Mir ergeht es genauso.

von
Aha

Die Anrechnung nach der Beamtenversorgung kann Ihnen nur die Versorgungsdienststelle erklären - die eig. Rente (eig.Beitrag) geht der Pension (Steuermittel) vor - eine Anrechnung erfolgt erst, wenn die Pension mit Vollversorgung bezogen wird, damit keine 'Überversorgung' eintritt!

Diese 200 EUR hat aber der Herr Vater selbst, oder ist die Mutter nun Witwe? Mutters Rente wird auf die Pension von lebenden Vater jedenfalls nicht angerechnet!

von
Rauh

Nein - es ist die Vater-Rente.
Aber nun hätte ich noch ne Frage - die Rente ist eine freiwillige eingezahlte Rente ("Landwirtschaftsrente" - minimal eingezahlt). Was ich nicht verstehe ist, dass eine Überversorgung. Das kann ja nicht sein, eine (minimale) Pension abzgl. 200 Euro Rente - Was ist da die Überversorgung?
Gruß

Rauh

von
so ist es

ich hatte damals eine Beratungsstelle der DRV aufgesucht, vielleicht sollten sie sich ebenfalls beraten lassen.

Denn freiwillige Beiträge dürfen nicht gegengerechnet werden, so war es zumindest bei mir, aber ich war damals bei der BfA.

von
Falsches Forum

Dies ist ein Forum der Rentenversicherung.Fragen bezüglich Ihrer Pension müssen sie selbstverständlich an Ihre Versorgungsträger richten,von dem Sie Ihre Pension erhalten.

von
Tschaka

Diese Fragen werden bei der sesamstraße beantwortet. Sollte diese nicht zufriedenstellend ausfallen bitte an Löwenzahn.de wenden.

von
Aha

Der Begriff 'Überversorgung' richtet sich nach den Prozentsätzen - nicht nach der Höhe der Leistung!

Beim Zusammenspiel mit Beiträgen zur landwirtschaftlichen Sozialversicherung sollten Sie dennoch den Fall mit der Pensionsstelle klären und sich dort ggf. den Bescheid erläutern lassen!

Experten-Antwort

Eine ges. Rente wir immer ausgezahlt. Die Pension wir um diesen Betrag gekürzt, wenn Sie als Beamter die Höchstpension bereits erreicht haben (früher 75%). Lediglich freiwillige Beiträge werden nicht angerechnet.