Pfändung

von
Karin

Vielleicht kennt sich jemand aus mit dieser Frage,wenn auch falsches Forum. Bekomme sonst wo keine Antwort. Gleich zum Anwalt ist ja auch teuer. Vater gestorben,kein Testament,4Kinder, kommen Rechnungen von der Stadt,Sraßenbau usw. Ich habe 600 Euro Netto im Monat. Altes Haus und Grundstücke konnten noch nicht verkauft werden. Kann man auch mich belangen bei 600 Euro? Was ist wenn die Kinder alle nicht bezahlen können? Danke jedem der sich damit auskennt.

von
Auskenner

Mit nur 600 € netto werden Sie nicht zur Kasse gebeten.

Hier können Sie alles zu dem Thema nachlesen :

http://www.bmj.bund.de/files/-/3786/Pfaendungsfreigrenzen_Juli2009.pdf

von
-_-

Die Pfändungsfreigrenze beginnt bei einem Nettolohn von mtl. 990,00 €.

Wenn absehbar ist, dass der Nachlass überschuldet ist, können Sie die Erbschaft aber auch ausschlagen. Lassen Sie sich über die Möglichkeiten und Fristen beim Nachlaßgericht (Amtsgericht) informieren.

Experten-Antwort

Hallo Karin,

"Auskenner" und "-_-" haben Ihnen bereits sinnvolle Hinweise gegeben. Mehr kann ich Ihnen im Rahmen dieses Forums leider auch nicht mitteilen.