< content="">

Pfändung der Betrieblichen Altersversorgung

von
Reinhard

Ich war geschäftsfürender Gesellschafter einer GmbH. Fa. und ich gingen in Insolvenz. Die GmbH hatte eine Betriebliche Altersversorgung für mich abgeschlössen. Diese war konkurssicher rückabgetreten. Innerhalb der Wohlverhaltensphase hat mein Insolvenzverwalter sich nun diese Versicherung auszahlen lassen, sodaß ich mit 65 Jahren diese Rente nicht mehr habe. Er hat mich nicht darüber informiert, nur durch Zufall bin ich dahinter gekommen. Meine Insolvenz ist nächstes Jahr vorbei. 2015 werde ich 65 Jahre und werde dann erfahren, daß ich keine Rente mehr habe. Hat es Sinn, dagegen gerichtlich anzugehen?

Experten-Antwort

Wenn diese &#34;Rente&#34; konkurssicher war, und der Insolvenzverwalter sie trotzdem &#34;einkassiert&#34; hat, sollten Sie dagegen angehen.