Pfarrer

von
Gast

Hallo, ich habe zwei Anliegen:

1. ab dem 01.03.2019 erhalte ich vom Pfarramt eine Altersversorgung, parallel eine Altersrente für Schwerbehinderte mit Abschlag 3,6 Prozent. Ich könnte den Abschlag mit einer Ausgleichszahlung ausgleichen. Kürzt das dann aber evtl. meine Pfarrpension?
2. ich bin über die Pfarrerei und Kommunalem Versorgungsverband mit Beihilfe krankenversichert. Ich glaube, dass ich einen Zuschuss zur Rente bekomme. Demzufolge könnte die o.g. Ausgleichszahlung ja meine Rente erhöhen und somit würde sich auch der Zuschuss für die Krankenversicherung erhöhen. Liege ich richtig?
Danke!

Experten-Antwort

Hallo Gast,

zu 1. Eine Ausgleichszahlung wäre möglich. Ob und inwieweit das Auswirkungen auf Ihre Pension hat, lassen Sie bitte zuvor durch Ihren Arbeitgeber klären. Je nach Ergebnis, lassen Sie sich danach ggf. die Höhe durch die Sachbearbeitung Ihres Rentenversicherungsträgers ausrechnen und leisten die Zahlung vor dem Renteneintrittstermin.

zu 2. Der Beitragszuschuss zur Krankenversicherung errechnet sich auf der Basis der monatlichen Bruttorente und beträgt aktuell 7,3 %

von
W*lfgang

Zitiert von: Gast
2. ich bin über die Pfarrerei und Kommunalem Versorgungsverband mit Beihilfe krankenversichert. Ich glaube, dass ich einen Zuschuss zur Rente bekomme. Demzufolge könnte die o.g. Ausgleichszahlung ja meine Rente erhöhen und somit würde sich auch der Zuschuss für die Krankenversicherung erhöhen. Liege ich richtig?
Danke!

Hallo Gast,

ja, sie liegen richtig, mit der Ausgleichszahlung /Erhöhung der Rente /mehr Beitragszuschuss. Hinterfragen Sie vorsorglich ihren Versorgungsträger, ob der Zuschuss zur Krankenversicherung in unbegrenzter Höhe im Hinblick auf die Beihilfeberechtigung besteht oder ob es da Höchstbeträge gibt *) - sonst wird der Beihilfeanspruch auf nur noch 50 % reduziert.

Es gibt - speziell Beamten-Versorgungen in einigen Bundesländern -, die max. 40,99 EUR zulassen, sonst gibt es Reduzierungen des Beihilfesatzes. Ihr Versorgungsträger wird Sie dazu aufschlauen :-)

Gruß
w.