Pflege in Österreich

von
Carla

Ich bin Deutsche, lebe seit 22 Jahren in Österreich. Meine Mutter lebt in Deutschland, bezieht Witwen- und eigene Altersrente, ich bin die einzige Tochter.
Derzeit lebt meine Mutter selbstständig und soweit gesund in ihrer Wohnung. Sollte sie krank und dauernd pflegebedürftig werden, möchte ich sie zu mir nach Österreich holen .
Was ist dann zu beachten? Kann sie in Österreich Leistungen aus der deutschen Pflegeversicherung erhalten?
Ich kann und werde in Österreich mit 60 die Regelaltersrente beantragen. Meinen deutschen Anteil ( Versicherungszeiten von 1975 bis 1991) kann ich frühestens mit 63 beantragen und erhalten. Wenn ich nun in der Zeit nach Antritt der Altersrente in Österreich bis zum 63. Lebensjahr hier meine Mutter pflegen würde- würde das meine Rentenansprüche aus Deutschland erhöhen?

von Experte Experten-Antwort

Da Sie Ihren Wohnsitz in einem anderen Mitgliedstaat der EU (= Österreich) haben, sind Sie in der deutschen Rentenversicherung versicherungspflichtig, wenn Sie Ihre Mutter in Österreich pflegen und diese Anspruch auf Leistungen aus der deutschen Pflegeversicherung hat. Ob ein Anspruch auf Pflegeleistungen besteht, entscheidet die zuständige deutsche Pflegekasse.

Dies bedeutet, dass Sie grundsätzlich bis zum Beginn der deutschen Altersvollrente noch deutsche Zeiten erwerben können. Zwar sind Sie eigentlich als Bezieherin einer österreichischen Altersvollrente in der deutschen Rentenversicherung versicherungsfrei. Allerdings können Sie auf diese Versicherungsfreiheit verzichten. Dies müssten Sie dann ggf. der deutschen Pflegekasse mitteilen.