< content="">

Pflegeheim Freiwilliges soziales Jahr

von
Helferin

Hallo,
ich habe in einem Pflegeheim ein freiwillige soziale Jahr gemacht.
Wie wirkt sich das auf meine Rente aus ?
Muß ich da etwas beantragen, beachten ?

von
Anna

Nach dem FSJ kannst Du sofort die Rente beantragen.

von
Helferin

Warum sollte ich das machen ?
Ich arbeite gerne, nur nicht mehr in einem Pflegeheim, das reicht mir.

von
Schlecker

Zitiert von: Helferin

...nur nicht mehr in einem Pflegeheim, das reicht mir.

Warum ?

von
Helferin

Weil ich gesehen habe, wie es mir eines Tages gehen wird, wenn ich alt bin.
Das ist auf Dauer nur schwer zu ertragen.

Es werden enorme Unterschiede zwischen privat und gesetzlich versicherten gemacht.
Bei den gesetzlich versicherten ist das Problem, daß die Ärzte sich inzwischen teilweise weigern überhaupt noch vorbei zu kommen.
Das lohnt sich nicht, habe ich oft gehört.
Oft machen die einfach Ferndiagnosen am Telefon und erwarten das man dann Dinge für sie ausführt, die man eigentlich gar nicht machen dürfte.
Handelt es sich um einen Privatpatienten, stehen die Ärzte wenige Minuten später da, ganz egal wie gering das Problemchen ist.
Gesetzlich versicherte bekommen inzwischen von ihren Kassen nicht einmal mehr das nötigste verschrieben.
Das müssen wir dann irgendwie bei den Privatpatienten unterbringen.
Sonst fehlt es einfach.
Wenn ich dann bei den vollzeit beschäftigten erfahre, wie wenig die für diesen Knochenjob Gehalt bekommen und selbst gesetzlich versichert sind, da graut es dann einem, weil es dann einem irgendwann selbst genau so gehen wird.

Ich finde diese Zweiklassenmedizien einfach schrecklich.

von
Kollegin

Ist bei uns auch so.
Wir lassen die Privaten extra lange warten mit ihren Extra Würsten.
Die GKVler sind uns näher.

von
Elvira

Also was deine Rente betrifft, sieht es wie folgt aus:
Das FSJ wird als eine Pflichtbeitragszeit angerechnet. Das ist gut und erhöht deine spätere Rente. Den Beitrag zur Rentenversicherung trägt dabei der Arbeitgeber allein.
Beantragen musst du nichts, da dein Arbeitgeber am Ende des Jahres eine Meldung zur Sozialversicherung bei deiner Krankenkasse abgeben muss. Die Krankenkasse leitet die Information an die Rentenversicherung weiter.

von
Beamter

Da hilft nur noch eines, Verbeantung des Pflegepersonals.
Dann sind sie privatversichert und haben aus gesorgt.

Experten-Antwort

Hallo Helferin,

ich kann mich der Mitteilung von Elvira nur anschließen und ergänzen, dass die Beiträge aus dem Taschengeld und dem Sachbezug berechnet werden.