Pflegetätigkeit und Versicherungsverlauf

von
Frau Schäfer

Hallo,
ich habe im Versicherungsverlauf einen Betrag für Pflege meiner Mutter eingetragen. Für 2011 sind das 15398 Euro. Es gibt wohl einen Unterschied zu Pflegestufen und Pflegezeiten. Was ist genau der Unterschied bei der Anrechnung im Versicherungsverlauf?
Danke.

von
Schade

Je nach Pflegestufe (I - III) und dem zeitlichen Aufwand für die Pflege (14 Std, 21 Std, 28 Std) wird ein höherer oder niedrigerer Beitrag durch die Pflegekasse bezahlt.
Je höher Zeitaufwand und Pflegestufe um so größer ist die Zahl die im Versicherungsverlauf steht und umso höher die spätere Rentensteigerung dafür.

Wenn Sie 2011 gepflegt haben, haben Sie doch von der Pflegekasse einen Beitragsnachweis erhalten, auf dem genau die Zahl 15398 steht. Hätten Sie ja schon damals bei der Kasse nachfragen können.

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo Fr. Schäfer,

wie bereits Schade schon geschrieben hat, werden die beitragspflichtigen Einnahmen entsprechend dem pflegerischen Aufwand bestimmt. Dabei wird nicht nur auf die jeweilige Stufe der Pflegebedürftigkeit abgestellt, sondern zusätzlich innerhalb der Stufen nach dem tatsächlichen zeitlichen Aufwand differenziert.

Dass bezogene Pflegegeld entspricht nicht den Werten in Ihrem Versicherungskonto. Die beitragspflichtigen Einnahmen werden anhand eines festgelegten Werts, der Bezugsgröße, sowie den oben genanten Punkten ermittelt.

Je höher die Pflegstufe und der Pflegeaufwand, desto höher sind die beitragspflichtigen Einnahmen, welche wiederum auch die spätere Rentezahlung steigert.

von
Frau Schäfer

Es werden also nicht die Mindestzeiten (14, 21, 28 Stunden) als Grundlage genommen (sowie natürlich die Pflegestufe), sondern die tatsächlichen Stunden. Danke

von
Mitleser

Zitiert von: Frau Schäfer

Es werden also nicht die Mindestzeiten (14, 21, 28 Stunden) als Grundlage genommen (sowie natürlich die Pflegestufe), sondern die tatsächlichen Stunden. Danke

Nein, die tatsächlichen Stunden spielen (leider) keine Rolle. Hier für Sie zum Nachlesen die Verfahrensweise und die Werte für das Jahr 2011:

https://www.ihre-vorsorge.de/index.php?id=888