Pflichtversichert Selbständige

von
hugenotte

Hallo.ich habe für meine Selbständigkeit Vers.Pflicht auf Antrag gewählt.Leider liegt mein Einkommen unter 450 Euro. Kann ich trotzdem Pflichtbeiträge einzahlen?

von
Matze72

Natürlich. Geben Sie eine "gewissenhafte Schätzung" gegenüber dem Rentenversicherungsträger ab und teilen mit, dass die laufenden Gewinne die Geringfügigkeitsgrenze übersteigen. Wobei Sie hier auch einen Betrag angegeben müssen, aus dem dann auch die Höhe der Beiträge berechnet wird ( Gewinn * Beitragssatz zur Rentenversicherung)
Wenn dann in zwei bis drei Jahren der tatsächliche Einkommensteuerbescheid des Kalenderjahres vorliegt, wäre eine Beitragserstattung oder Beitragsforderung (je nach dem in welche Richtgung) nicht vorzunehmen.

Alternativ nehmen Sie parallel zu Ihrer selbständigen Tätigkeit eine kleine geringfügig entlohnte abhängige Beschäftigung auf, und zahlen hierüber Pflichtbeiträge zur Rentenversicherung

Experten-Antwort

Hallo hugenotte,

sofern Ihr aktuelles Arbeitseinkommen aus der selbständigen Tätigkeit regelmäßig im Monat 450 Euro nicht übersteigt, liegt eine geringfügige selbständige Tätigkeit vor. Die Zahlung von Pflichtbeiträgen ist damit nicht möglich. Das Arbeitseinkommen ist durch Vorlage des letzten Einkommensteuerbescheides nachzuweisen. Soweit eine Veranlagung zur Einkommensteuer auf Grund der versicherungspflichtigen selbständigen Tätigkeit noch nicht erfolgt ist, muss für das Jahr des Beginns der Versicherungspflicht das Arbeitseinkommen gewissenhaft geschätzt und durch geeignete Unterlagen (z. B. Bescheinigung des Steuerberaters) belegt werden.