Pflichtversicherung

von
Johannes Türk

Hallo,

meine Frau und ich wollen uns demnächst als Ergotherapeuten niederlassen. Nun gibt es ja diese Pflichtversicherung in der RV. Kann man sich von dieser Pflichtmitgliedschaft auch befreuen lassen, wenn man eine bestimmte Rechtform z.B. GmbH wählt, oder geht diese nur, wenn man einen AN beschäftigt. Wir gehen auch davon aus, dass wir mehr als 50 % über Kassenleistungen abrechnen werden

Experten-Antwort

Ergotherapeuten, die Patienten überwiegend aufgrund ärztlicher Verordnung behandeln und regelmäßig keinen versicherungspflichtigen Arbeitnehmer beschäftigen, sind nach § 2 Nr. 2 SGB VI versicherungspflichtig. Von dieser Versicherungspflicht können Sie sich nicht befreien lassen. Auch mit einer Änderung der Rechtsform (GmbH) dürfte sich aus meiner Sicht die Versicherungspflicht nicht vermeiden lassen.

Interessante Themen

Rente 

Abgaben und Steuern auf Renten: Wie viel Netto bleibt vom Brutto?

Gesetzliche Rente, Riester- oder Betriebsrente – auch bei Altersbezügen gilt: brutto ist nicht gleich netto. Die Abzüge fallen aber auch 2023 für...

Altersvorsorge 

Wie Anleger Steuern sparen können

Banken verschicken in diesen Wochen ihre Jahressteuerbescheinigungen. Was Anleger jetzt wissen müssen.

Gesundheit 

Neues Notvertretungsrecht für Ehepartner

Ehepartner haben seit Anfang 2023 ein gegenseitiges Notvertretungsrecht. Was das bedeutet und warum eine Vorsorgevollmacht dennoch sinnvoll ist.

Rente 

Was für Rentner 2023 wichtig ist

Mehr Rente, Hinzuverdienst, Wohngeld, Steuer: Ein Überblick über die wichtigsten Neuerungen für Rentnerinnen und Rentner.

Soziales 

So viel bekommen Sie 2023 netto mehr heraus

Fast alle Berufstätigen profitieren 2023 von Steuerentlastungen. Was in Euro und Cent zusätzlich herausspringt.