Photovoltaik & Hinzuverdienstgrenzen

von
EWM-Renter

Hallo,

ich habe eine Frage zum Hinzuverdienst bei EWM-Renten.

Soweit ich weiß, zählt der Gewinn aus einer Photovoltaikanlage als Hinzuverdienst. Unser monatlicher Gewinn beträgt 300 EUR. Die Anlage gehört meinem Mann und mir gemeinsam. Sind in diesem Fall 300 EUR oder 150 EUR bei meiner Rente als Hinzuverdienst anzugeben?

Vielen Dank vorab

Experten-Antwort

Hallo EWM-Renter,

bestehen nach Abzug der Ausgaben Einkünfte aus Gewerbebetrieb (§ 2 Absatz 1 Satz 1 Nummer 2 EStG in Verbindung mit § 15 EStG - gemäß Steuerbescheid oder Auskunft des Finanzamtes), sind diese Einkünfte aus einer Fotovoltaikanlage (Solaranlage) als Hinzuverdienst bei einer Erwerbsminderungsrente zu berücksichtigen.
Maßgeblich sind die Angaben im Steuerbescheid. Geht aus dem Bescheid hervor, dass dies Einkünfte aus einem gemeinsamen Gewerbebetrieb sind, dann werden die Einkünfte anteilig nach den Besitzverhältnissen berücksichtigt. D.h. wenn aus dem Steuerbescheid hervorgeht, dass beide Ehepartner jeweils zur Hälfte an dem Gewerbebetrieb beteiligt sind, dann
werden auch die Einkünfte jeweils zur Hälfte berücksichtigt.

Interessante Themen

Soziales 

Midijob-Grenze steigt: Wer wie profitiert

Mehr Netto vom Brutto. Darüber können sich von Oktober an Millionen Arbeitnehmer freuen.

Rente 

Hinzuverdienstgrenze für Frührentner fällt 2023 weg

Wer als Frührentner arbeiten geht, muss nicht mehr fürchten, dass die Rente gekürzt wird – für ältere Arbeitnehmer ein Anlass, die eigene...

Altersvorsorge 

„Senioren Geld aus der Tasche ziehen“

TV-Werbespots preisen den Teilverkauf als perfekte Form der Immobilienverrentung. Warum ein Experte davon gar nichts hält.

Rente 

Rentenbesteuerung: Diese Regeln gelten für Rentner bei der Steuer

Was wie besteuert wird, wie Rentner die Anlage R richtig ausfüllen und wie sie Steuern sparen können.

Altersvorsorge 

Baukredit mit 50+: Geld gibt’s auch im Alter

Auch ältere Menschen brauchen mitunter ein Darlehen von der Bank für eine Immobilie. Wie die Chancen stehen und was Verbraucherschützer raten.