prävention

von
Gerdi

Kennt sich jemand damit aus, oder gibts noch ein anderes Forum? War 6 Wochen im letzten Jahr krank, hab Einladung zum Gespräch beim Arbeitgeber. Im Brief steht ich kann das Gespräch auch ablehnen. Werden die 6 Wochen der Krankheit nur nach einem Gespräch gelöcht? Sonst würde ich bei jeder neuen Krankheit immer wieder zum Gespräch müssen? Danke für ev. antwort.

von
Schade

wer könnte wohl wissen, was Ihr Arbeitgeber mit Ihnen besprechen will?

Wer kennt Ihre Krankheiten?
Vielleicht geht es ja gar nicht um die letzte Krankheit?
Vielleicht will er Sie befördern, oder entlassen, oder betriebsintern umsetzen, oder er bietet Ihnen eine Weiterbildung an?
Vielleicht befürchtet er, dass Sie am Platz überfordert sind?

Das kann alles oder nichts bedeuten, dass der AG mit Ihnen reden will.
Fragen Sie doch nach um was es geht!

Experten-Antwort

Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass ich mich als Vertreter der Deutschen Rentenversicherung zu Ihrer Anfrage nicht äußern kann, da ich nicht wissen kann, was Ihr Arbeitgeber von Ihnen will.
Ich kann mich den Ausführungen von Schade insoweit nur anschließen: Fragen Sie doch mal bei Ihrem Arbeitgeber nach.

von
Agnes

Hallo Gerdi,
der Arbeitgeber ist sogar dazu verpflichtet ein solches Gespräch zu führen (§84 Abs. 2 SGB IX).
Schau mal hier nach
http://www.bar-frankfurt.de/upload/Hilfestellung_fuer_Unternehmen_Juli_2005_53.pdf

Agnes