Praktikum Fh.reife Teilzeit - Sozialversicherung ?

von
Ka

Guten Tag,

Muss man ein Praktikum , das der Erlangung der Fachhochschulreife dienen soll, melden, was die Sozialversicherung angeht, wenn es unentgeltlich ist und nur in Teilzeit über länger als 1 Jahr ausgeführt wird ? Die fhreife setzt sich hier durch die 12. Klasse des Gymnasiums und einem Praktikum zusammen, anders als beider Fachoberschule, wo dies parallel geschieht.

Macht es einen Unterschied ob es Teilzeit oder Vollzeit durchgeführt wird, was die Meldepflicht bzgl der Sozialversicherung angeht ?

Wie errechnen sich die Beiträge ?

von
-/-

Für Fragen zum Beitragseinzug ist die Einzugsstelle (Krankenkasse) zuständig.

Experten-Antwort

Hallo Ka,

prinzipiell sind in der Rentenversicherung lediglich die Praktikanten versicherungsfrei, die während der Dauer eines Studiums als ordentliche Studierende einer Fachschule oder Hochschule ein Praktikum absolvieren, das in der Studien- oder Prüfungsordnung vorgeschrieben ist. Die nicht von dieser Regelung erfassten Beschäftigungen/Praktika unterliegen den „normalen“ Regelungen des Sozialversicherungsrechts.

Die Melde- und Beitragszahlungspflichten treffen bei abhängigen Beschäftigungen (also auch Praktika) im Übrigen immer den Arbeitgeber. Dieser hat im „ersten Zug“ auch die versicherungsrechtliche Beurteilung der Beschäftigung vorzunehmen. Bei Zweifeln entscheidet die zuständige Einzugsstelle (gesetzliche Krankenkasse) über die Versicherungs- und Beitragspflicht in allen Zweigen der Sozialversicherung (§ 28h Abs. 2 SGB IV).