Praktikum in Rente wg. v. EM

von
Change

Hallo ihr lieben,

ich bin 26 Jahre alt und erhalte nun bereits seit 4 Jahren Rente wegen voller Erwerbsminderung.
Ich musste aufgrund einer chronischen psychischen Erkrankung aus dem Arbeitsleben aussteigen und lebe seither von eben dieser Rente.
Ich bin noch jung und möchte nicht auf dieser Rente sitzen bleiben!

Deshalb würde ich gerne anhand eines Praktikums für mich selbst testen, ob es für mich bereits möglich ist, auch wenn ersteinmal nur leicht, arbeiten zu gehen.

Nun frage ich mich nur ob Praktika im Rentenbezug erlaubt sind. Gerade wegen Versicherung etc.
Ich weiß, dass ich einen Minijob ausüben darf bzw. Nebeneinkünfte in Höhe von 450€ beziehen kann, jedoch bin ich bei einem Nebenjob meist über den AG versichert. Wie sieht das bei Praktikas aus? Muss ich das gesondert irgendwo anmelden? Muss die Rentenversicherung zustimmen? Kann ich Probleme mit der Rentenzahlung an sich bekommen?

Ich danke vielmals im Voraus :)

von
=//=

Wenn Sie einen Arbeitgeber finden, der Ihnen ein Praktikum anbieten kann, können Sie das natürlich ausprobieren. Rentenschädlich ist es nicht. In der Regel wird bei einem Praktikum kein Entgelt gezahlt, wenn aber doch, sollte dies die 450,- EUR - Grenze nicht überschreiten. Krankenversichert sind Sie ja über den Rentenbezug.

Der DRV sollten Sie es ggfls. melden.