Private Krankenversicherung i. Ausland b. Rentenbezug

von
Dasbeck

Guten Morgen, ich beziehe volle Erwerbsminderungsrente aus gesundheitlichen Gründen und wohne jetzt in Spanien. Da die Spanische Krankenversicherung nicht so gut ist, möchte ich mich privat versichern. Nun meine Fragen:
1. kann ich aus der deutschen gesetzlichen Krankenversicherung (ich bin Pflichtvers.) austreten,
2. bekomme ich den Anteil von der Rentenversicherung für die Krankenkasse ausgezahlt,
3.welche schritte muss ich unternehmen?

Für die Beantwortung bedanke ich mich im Voraus!

von
Charly

Das hier ist ein Rentenforum.
Wie und wann Sie sich bei Ihrer Krankenkasse abmelden können/dürfen, müssen Sie bei Ihrer Krankenkasse direkt erfragen.

von
Dasbeck

Meine Frage betrifft nicht nur die Krankenversicherung, sondern auch die Rentenversicherung

von
Charly

Falls Ihnen die Kasse sagt, ja sie können die pflichtversicherung kündigen, wird die Krankenkasse dies der gRV mitteilen.

Dann gibt's 2 Möglichkeiten.

1. Sie sind gar nicht mehr krankenversichert. In diesem Fall erhalten Sie einfach die Bruttorente ausgezahlt.

2. Sie sind dann freiwillig oder privat versichert. Dann können Sie einen Zuschuss zu den Auwendungen zur Krankenversicherung bei der gRV beantragen.

Aber: Erstmal müssen Sie mit Ihrer KK klären, ob ein Austritt aus der gesetzlichen KK überhaupt möglich ist.

von
Dasbeck

Die Krankenkasse hat mir mitgeteilt, dass ich austreten kann, sobald ich eine Private-Versicherung nachweise

von
Charly

Na dann.... auf zu einem privaten Anbieter.

Anschließend zur Kasse damit und dann erst kommt der RV Träger in's Spiel.

von
****

Weiss diese private KV, dass sie eine EM Rente beziehen, somit Vorerkrankungen bestehen und will sie trotzdem aufnehmen?!
Was soll denn der Spass kosten, bei welchen Leistungsausschlüssen?

Wenn sie dann irgend wann wieder nach D zurück kommen, will dann die letzte deutsche KK sie wieder aufnehmen?

Wahrscheinlich wäre für die Zeit des Auslandsaufenthaltes eine private Zusatzversicherung sinnvoller und Verbleib in der KVDR.

Experten-Antwort

Grundsätzlich entscheidet über eine Krankenversicherung(spflicht) die Krankenkasse selbst.
Da sie von einer Krankenversicherung bei einer deutschen Krankenkasse sprechen, empfehlen wir Ihnen, sich an Ihre zuständige deutsche Krankenkasse zu wenden. Der Rentenversicherungsträger
setzt die Entscheidung des Krankenversicherers dann bei Ihrer Rente (Krankenversicherung der Rentner) nur um.

Interessante Themen

Soziales 

Midijob-Grenze steigt: Wer wie profitiert

Mehr Netto vom Brutto. Darüber können sich von Oktober an Millionen Arbeitnehmer freuen.

Rente 

Hinzuverdienstgrenze für Frührentner fällt 2023 weg

Wer als Frührentner arbeiten geht, muss nicht mehr fürchten, dass die Rente gekürzt wird – für ältere Arbeitnehmer ein Anlass, die eigene...

Altersvorsorge 

„Senioren Geld aus der Tasche ziehen“

TV-Werbespots preisen den Teilverkauf als perfekte Form der Immobilienverrentung. Warum ein Experte davon gar nichts hält.

Rente 

Rentenbesteuerung: Diese Regeln gelten für Rentner bei der Steuer

Was wie besteuert wird, wie Rentner die Anlage R richtig ausfüllen und wie sie Steuern sparen können.

Altersvorsorge 

Baukredit mit 50+: Geld gibt’s auch im Alter

Auch ältere Menschen brauchen mitunter ein Darlehen von der Bank für eine Immobilie. Wie die Chancen stehen und was Verbraucherschützer raten.