Private Veräußerungsgeschäfte und EM-Rente

von
Entrümpler

Wie verhält es sich bei Bezug einer vollen EM-Rente mit privaten Veräußerungsgeschäften ? Zählen diese als Hinzuverdienst ?

Ich rede hier davon, kleinere Mengen an alten Dingen über das Internet als Privatperson zu verkaufen, also ohne Gewerbeschein.

Wo liegt die Grenze, wieviel ist möglich ? Gilt hier trotzdem die 450-Euro Grenze, die ich nie erreichen werde da viel zu hoch ?

Steuerlich spielt dies seit Ende 2010 keine Rolle mehr, da das private Verkaufen von Gegenständen des Alltags nicht mehr relevant ist.

Ich rede also nur von Gegenständen, die ich eine zeitlang besessen und auch genutzt habe, und nicht von Dingen, die ich mit dem Ziel des Verkaufes erworben hätte.

Vielen Dank für Ihre Antworten.

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo Entrümpler,

ob und in welcher Höhe Ihre privaten Veräußerungsgeschäfte über das Internet als Hinzuverdienst gewertet werden, hängt allein davon ab, wie sie steuerlich bewertet werden. Werden die Einkünfte aus den Verkäufen durch das Finanzamt nicht als Einkünfte aus selbständiger Tätigkeit eingestuft, werden sie auch nicht als Hinzuverdienst berücksichtigt.

Ansonsten gilt auch hier: Solange Sie einen Gewinn von unter 450 Euro mtl. bzw. 5400 Euro jährlich erwirtschaften, hat dies keine Auswirkungen auf Ihre Rente.