< content="">

Prozentuale Rentenanpassung

von
Burg 83

Ist die prozentuale Rentenanpassung noch gerecht? Lebenshaltungskosten sind für den Kleinrentner gleich hoch,wie für den höheren Rentenbezieher.WaRUM keine Erhöhung für alle gleich hoher Betrag?

von
Rosanna

Das ist sehr wohl bekannt, könnte aber nur von den Politikern per Gesetz geändert werden. :-((

Leider ist das sehr unwahrscheinlich!

MfG Rosanna.

von
Wolfgang Amadeus

Über Gerechtigkeit läßt sich immer streiten.

Gebe zu bedenken:

Bei der prozentualen Rentenanspassung gilt grundsätzlich: Wer doppelt soviel Beiträge zahlt bekommt auch doppelt soviel Rente.

Bei einer linearen Erhöhung würde dieses Prinzip aufgegeben.

Außerdem: wer eine kleine Rente bekommt ist nicht automatisch arm, wer eine höhere Rente bekommt nicht automatisch reich.

Der Multimillionär, der früher auch mal kurz rentenversichert war, würde von der linearen Erhöhung auch profitieren, während ein anderer, der eine relativ hohe Rente, möglicherweise keine weiteren Einnahmen hat und vielleicht von seiner Rente eine große Familie versorgen muss.

Vermutlich ist es besser, den sozialen Ausgleich über die Einkommensteur zu regeln, weil dort alle Einnahmen erfaßt werden.

Experten-Antwort

Wie sich bereits Wolfgang Amadeus äußerte, läßt sich über &#34;Gerechtigkeit immer streiten&#34;.
Es ist eine politische Entscheidung, wie die Anpassung der Renten durchgeführt wird.