Prüfung nach LTA

von
moser

Ich beende gerade eine 1-jährige Umschulung-und bin jetzt kurz vor der anstehenden Prüfung erkrankt.
Kann ich diese auf jeden Fall nachholen- und wirkt sich die Krankheit über das Ende der Maßnahme hinaus irgendwie auf das nachfolgende Übergangsgeld aus?

Bekomme ich dann erst einmal Krankengeld`bis zur nachgeholten Prüfung?

von
moser

Wäre schön, wenn mir jemand dazu etwas sagen könnte!

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo moser,
wenn Sie während einer LTA krank werden, wird das Übergangsgeld für max. 6 Wochen weitergezahlt. Liegt das planmäßige Ende der Leistung allerdings vorher, wird das Übergangsgeld nur bis zum Tag des planmäßigen Endes gezahlt. Ob Sie die Prüfung nachholen können, hängt davon ab, ob die Aussicht besteht, dass Sie das Rehaziel trotzdem noch erreichen.

von Experte/in Experten-Antwort

Wenn Sie die Prüfung wiederholen können, dann wird die Maßnahme verlängert, d.h. Sie bekommen dann auch das Übergangsgeld weitergezahlt. Falls nicht, müsste die Krankenkasse Krankengeld zahlen.

von
moser

Bekomme ich nach dem Ende einer Maßnahme nicht noch 3 weitere Monate Übergangsgeld, wenn ich keine Arbeit finde?
Also doch Übergangsgeld-oder Krankengeld?!

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo moser,
wenn man nach Ende einer Leistung zur Teilhabe am Arbeitsleben arbeitslos ist, kann man unter Umständen Anspruch auf sog. Anschluss-Übergangsgeld haben. Dies ist jedoch nur dann der Fall, wenn die Leistung zur Teilhabe am Arbeitsleben abgeschlossen wurde. Dies ist bei Ihnen nicht erfüllt, da Sie ja erkrankt sind und nicht an der Prüfung teilnehmen können.

von
Eifelfreund

Wie werden Sonderzahlunen und Kurzarbeitergeld bei der Rentenberechnung berücksichtigt.
Was bedeutet die Meldung 57 an die Rentenversicherung.
Wie werden Beiträge die nach dem
Rentenbeginn noch an die Rentenversicherung gezahlt bei der Rente noch berücksichtigt.