Psychosomatische Reha

von
Miriam

Sehr geehrte Damen und Herren,

ist es möglich, sich eine Überweisung vom Hausarzt ausstellen zu lassen, um ein Rehaufenthalt in Anspruch zu nehmen? Oder muss ich deswegen zu zum Facharzt gehen?

Mit freundlichen Grüßen

Miriam

von
Siehe hier

Zitiert von: Miriam
Sehr geehrte Damen und Herren,

ist es möglich, sich eine Überweisung vom Hausarzt ausstellen zu lassen, um ein Rehaufenthalt in Anspruch zu nehmen? Oder muss ich deswegen zu zum Facharzt gehen?

Mit freundlichen Grüßen

Miriam

Hier finden Sie alle Informationen zur Reha-Antragstellung:

https://www.deutsche-rentenversicherung.de/DRV/DE/Reha/Reha-Antragstellung/reha-antragstellung_node.html

Wünsche beste Gesundheit!

von
KSC

Eine Reha müssen Sie beantragen, da werden Sie nicht vom Arzt hin überwiesen.

Dass Ihr Arzt die Reha befürwortet können Sie dem Antrag beifügen.

Experten-Antwort

Hallo Miriam,

wie von den beiden Vorpostern schon ausgeführt, muss eine Reha-Maßnahme beantragt werden, eine Überweisung vom Arzt direkt in die Reha ist nicht möglich. Den Link mit Informationen zur Antragstellung hat Ihnen „Siehe hier“ bereits genannt.

Ihr Arzt kann das Formular S0051 „Befundbericht für die Deutsche Rentenversicherung“ ausfüllen, dieses können Sie dann Ihrem Antrag beifügen. Das Formular finden Sie ebenfalls über den Link zu den Informationen zur Antragstellung.

Viele Grüße
Ihr Expertenteam der Deutschen Rentenversicherung

von
Erklärbär

Sie müssten mit dem Arzt besprechen, ob eine Reha oder ein Aufenthalt in einer Akutklinik notwendig ist. In eine psychosomatische Akutklinik kann eine Einweisung erfolgen.

Es gibt auch einige wenige Kliniken, die sowohl für die DRV Reha-Leistungen durchführen als auch per Einweisung Patient*innen aufnehmen.

Davor müssten Sie aber wie gesagt mit dem Arzt das genaue Ziel besprechen.

von
Ergänzung

Zitiert von: Experte/in
Hallo Miriam,

wie von den beiden Vorpostern schon ausgeführt, muss eine Reha-Maßnahme beantragt werden, eine Überweisung vom Arzt direkt in die Reha ist nicht möglich. Den Link mit Informationen zur Antragstellung hat Ihnen „Siehe hier“ bereits genannt.

Ihr Arzt kann das Formular S0051 „Befundbericht für die Deutsche Rentenversicherung“ ausfüllen, dieses können Sie dann Ihrem Antrag beifügen. Das Formular finden Sie ebenfalls über den Link zu den Informationen zur Antragstellung.

Viele Grüße
Ihr Expertenteam der Deutschen Rentenversicherung

Das gilt aber nicht für die DRV Westfalen!!
Dort wird in der Regel (warum auch immer) ein Gutachten durch einen vorher zu bestimmenden Gutachter in Wohnortnähe gefordert.
Manchmal sind die unterschiedlichen Verfahrensweisen der einzelnen Rententräger nicht nachzuvollziehen.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Berufsunfähigkeit: Als Schüler schon versichern lassen?

Wer noch vor Ausbildungsstart eine private Berufsunfähigkeitsversicherung abschließt, kann auf Dauer Tausende sparen.

Altersvorsorge 

Wie Sparer von Immobilienfonds profitieren können

Offene Immobilienfonds versprechen auch in Zeiten niedriger Zinsen stabile Renditen. Doch die Pandemie hat Spuren hinterlassen. Was das für Anleger...

Rente 

Rentenplus auch für Witwen und Witwer

Zum 1. Juli steigen die Renten – auch für Witwen und Witwer. Wer wie profitiert und wie Einkommen angerechnet wird.

Rente 

Rentenerhöhung 2022: Sattes Plus

Von Juli an bekommen Millionen Menschen deutlich mehr Rente. Warum das so ist und was die nächsten Jahre bringen könnten.

Altersvorsorge 

Forward-Darlehen: Günstige Bauzinsen sichern

Die Zinsen für Baukredite steigen wieder. Wer Haus oder Wohnung abbezahlt, kann deshalb oft schon jetzt von einer Anschlussfinanzierung profitieren.