Psychotherapeiende

von
Elisabeth

Wenn eine Psychotherapie endet, welche Rechte hat der Patient?

von
???

Sie sollten Die Frage etwas konkretisieren.
Sie dürfen zum Beispiel Heiraten, einen Rentenantrag stellen, Arbeiten gehen, wählen, den Therapeuten verklagen oder in den Himmel heben ....
Welches Problem haben Sie genau?

von
Elisabeth

Ich meine z. B. , ob ich Anspruch wie bei einen ärztlichen ambulanten Behandlung habe? Wenn ich ambulant beim Arzt war, bekomme ich normalerweise einen Kurzbrief mit der vermutlichen oder gesicherten Diagnose, der eingeleiteten Therapie und der weiteren Empfehlung für den Nachbehandler. Ist da in der Psychotherapie auch so?

von
Jack

Hallo Elisabeth,

der Psychotherapeut wird Ihnen keinen Arztbrief mitgeben, weil das Recht auf Einsicht die Krankenakte bei psychischen (seelischen) Erkrankungen eingeschränkt ist, im Gegensatz zur Einsicht in Krankenunterlagen somatischer Natur.
Sie können aber einen niedergelassenen Neurologen oder Pychiater bitte, die Unterlagen anzufordern und dann mit Ihnen durchzusprechen.

von
Elisabeth

Ich werde ja weiter in Behandlung müssen. Also, muss ich den Nachbehandler von der Schweigepflicht entbinden, damit er die Unterlagen von der jetzigen Behandlerin bekommt? Also würde alles sozusagen hinter meinen Rücken verlaufen. Könnte ich auch meinen derzeitigen behandelnden Orthopäden von seinen Schweigepflicht entbinden? Meinen HA zu entbinden ist mir hochnotpeinlich, weil ich denke, dass er eine schlechte Meinung danach von mir bekommt.

von
KSC

Und was hat diese (für Sie vielleicht hochwichtige) Frage im Rentenforum zu suchen?

Rentenfachleute können Ihnen bei diesem Problem sicherlich nicht weiterhelfen.

von
Elisabeth

Eine Bescheinigung von einem Psychotherapeuten kann nützlich für einen Eu-Verlängerungsantrag sein. Ich denke, man muss gewiss den behandelnden Therapeuten angeben, oder nicht?

von
KSC

Woher sollte jemand aus dem bisherig geschriebenen erkennen, dass es Ihnen um die Verlängerung der Rente geht? Lassen Sie uns doch bitte nicht Rätsel erraten!

Für den Verlängerungsantrag ist all das wichtig, was aussagekräftig über Ihre Gesundheit ist... das ist einzelfallabhängig. Wenns hilft kann Ihnen jeder "Behandler" eine Bescheinigung ausstellen, wer sollte ihm das verbieten (schlimmstenfalls müssen Sie dafür bezahlen - für Geld bescheinigt der Ihnen auch "einiges")

von
Jack

Hallo Elisabeth,
natürlich gehört diese Frage ins Rentenforum, weil ein solcher Behandlungs-Bericht Grundlage für eine Reha, eine Berentung oder der Verlängerung z. B. einer EM-Rente sein kann.
Ich verstehe daher gut, dass Sie wissen möchten, was darin steht. Allerdings dürfte ihr Orthopäde nicht der richtige Arzt sein, der mit Ihnen den Bericht druchspricht. Der Psychotherapeut kann den Orthopäden daher auch nicht akzeptieren, weil es darum geht, Sie fachlich zu unterstützen, wenn bestimmte Punkte im Bericht offengelegt werden.
Am besten suchen Sie sich einen Neurologen, einen anderen Psychotherapeuten oder Psychiater, der den Bericht anfordert.

von
Elisabeth

Habe ich einen Anspruch auf diese Bescheinigung?

Experten-Antwort

Siehe Beiträge von "KSC".
Zusatz: Die Bescheinigung kann Ihnen vom Arzt ausgehändigt werden!

von
El

Hat denn grundsätzlich ein anderer Arzt die Möglichkeit einen Stellungnahme der behandelnden Therapeutin zu erhalten oder hat dieses Recht nur eine andere Behörde (DRV)? Darf der Arzt, den ich von der Schweigepflicht entbinde mir eine Kopie vom Therapiebericht geben, selbst wenn die Therapeutin einen Sperrvermerk abgegeben hat?

Experten-Antwort

Ärzte können, unter sich, gegenseitig Berichte/Befunde austauschen. Ärzte müssen ihren Patienten jederzeit Einblick in die vorhandenen Patientenunterlagen gewähren und Ihnen auch gestatten, sich auf eigene Kosten Kopien anzufertigen.

von
Elisabeth

Im Moment bin ich bei einer Psychotherapeutin in Behandlung und möchte von ihr an einen Abschlussbericht kommen, was sich schwierig gestaltet.