Punkte für Schulzeiten

von
Chris 9

Kann mir jemand sagen welche Rentenwerte und Zeiten meinen Schul-Ausbildungszeiten angerechnet werden?
Konkret:
Geb. 07.68
Abschluss Realschule 07.86 (erst mit 18 Jahren)
Abschluss BGJ Wirtschaft 07.87
Berufsausbildung Wirtschaftsassistent Abschluss 07.89
Ein Jahr gearbeitet bis 07.90
Abschluss FOS Wirtschaft 07.91 (Fachhochschulreife)

Vielen Dank!

von
Ganz grob

Schul- und Studienzeiten erhalten gar keine Entgeltpunkte und Fachschul- sowie Ausbildungszeiten werden, zusammen höchstens drei Jahre, mit 75 % Ihres erzielten Durchschnittsverdienstes bewertet.
Die genaue Bewertung können Sie einer Rentenauskunft entnehmen.

von
Ouz

Die Grün Rote Regierung hat die Bewertung abgeschafft.

Ab 2005 werden Schul und Studienzeiten nicht mehr bewertet, vorher mit 75 %. Bis 2009 galt eine Übergangsfrist. Für Renten ab 2009 werden diese Zeiten mit 0 % bewertet.

von
W°lfgang

Hallo Chris 9,

bewertet wird hier das BGJ (Fachschule) mit max. 0,75 EP/Jahr und aufgewertet die Berufsausbildung auf max 0,75 EP/Jahr, sofern der 'eigene Durchschnittswert aller Zeiten' wenigstens 100 % erreicht.

Daneben kann die Schulzeit 16. - 17. Lbj. auch noch gut 2 EP erhalten, wenn Sie bis Alter 45 für diese 12 Monate freiwillige Höchstbeiträge nachgezahlt hätten oder dieses jetzt - mangels Info der DRV dazu - noch nachholen können.

von @Ganz grob: "Die genaue Bewertung können Sie einer Rentenauskunft entnehmen."

...nur, sofern gleichzeitig die Berechnungsanlagen angefordert werden - was nicht über das DRV-Web-Formular möglich ist -, insofern anderen Weg dafür wählen.

Gruß
w.

von
LSch

Hallo W*lfgang,

ist zutreffend, dass bis zum 45 Lebensjahr der freiwillige Beitrag gezahlt worden sein muss?

Nach meiner Kenntnis muss der Antrag auf Zahlung bis Vollendung des 45. Lbj. gestellt worden sein.

von
Zorsch

Zitiert von: LSch
Hallo W*lfgang,

ist zutreffend, dass bis zum 45 Lebensjahr der freiwillige Beitrag gezahlt worden sein muss?

Nach meiner Kenntnis muss der Antrag auf Zahlung bis Vollendung des 45. Lbj. gestellt worden sein.

Auf Antrag können Sie auch später ein- bzw. nachzahlen.

von
Was?

Zitiert von: Zorsch
Zitiert von: LSch
Hallo W*lfgang,

ist zutreffend, dass bis zum 45 Lebensjahr der freiwillige Beitrag gezahlt worden sein muss?

Nach meiner Kenntnis muss der Antrag auf Zahlung bis Vollendung des 45. Lbj. gestellt worden sein.

Auf Antrag können Sie auch später ein- bzw. nachzahlen.

Tatsächlich? Auf welcher Gesetzesgrundlage denn?

von
W°lfgang

Zitiert von: LSch
Hallo W*lfgang,
ist zutreffend, dass bis zum 45 Lebensjahr der freiwillige Beitrag gezahlt worden sein muss?
Nach meiner Kenntnis muss der Antrag auf Zahlung bis Vollendung des 45. Lbj. gestellt worden sein.

Hallo LSch,

Sie haben Recht - formell reicht es aus, wenn Sie bis zum vollendeten 45. Lbj. lediglich einen Beratungstermin (nicht mal schriftlichen Antrag) zu diesem Thema dingfest bei einer Beratungsstelle DRV oder kommunalen Stelle vereinbart haben - die anschließende/tatsächliche (Ein-)Zahlung/der vorlaufende schriftliche Antrag, ist nicht von Bedeutung. Lediglich die nach Bescheiderteilung einzuhaltenden Zahlungsfristen sind dann zu beachten.

Gruß
w.

Experten-Antwort

Hallo, Chris 9,
den Ausführungen von W°lfgang und LSch wollen wir nichts weiter hinzufügen.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Was die Dax-Erweiterung für Sparer bedeutet

Von 30 auf 40: Deutschlands wichtigster Börsenindex wird erweitert. Für Anleger lohnt es sich, deshalb einmal genau auf den Dax zu schauen.

Gesundheit 

Berufsunfähig: tückische 50-Prozent-Klausel

Die 50-Prozent-Klausel erweist sich oft als Hürde, wenn es um die Anerkennung einer Berufsunfähigkeit geht. Was es mit der Klausel auf sich hat.

Rente 

Erwerbsminderungsrente rechtzeitig verlängern

Eine Erwerbsminderungsrente wird meist nur befristet gewährt. Das Ende des Bewilligungszeitraums sollten Sie immer im Blick haben und rechtzeitig...

Rente 

Per Versorgungsausgleich zur Frührente

Eine Scheidung bringt manchen Versicherten einen vorzeitigen Rentenanspruch. Wie sich der Versorgungsausgleich auswirkt.

Altersvorsorge 

BU: Die 7 schlimmsten Fallstricke

Wenn die Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) nicht zahlt, ist der Ärger groß. Wie Sie schon bei Vertragsabschluss die größten Fallstricke vermeiden.