Ralf

von
Dispositionsrecht

Sehr geehrte Experten,

in 2019 wurde ich durch die KK zur Reha aufgefordert.
Durch verschiedene Umstände soll die Reha, auf meinen Wunsch hin, jetzt erst im Mai 2021 stattfinden. Aktuell bin ich augesteuert und beziehe ALG 1.
Ich erhielt von der Rentenversicherung ein Schreiben, dass ich die KK oder die Agentur für Arbeit informieren müsste, wenn diese sich das Dispositionsrecht gesichert hätten.
Das hat die KK ja wie erwähnt getan. Da ich aber keine Leistungen mehr von der KK zu erwarten habe, sehe ich keinen Sinn darin diese zu informieren und durch die AfA wurde ich nicht aufgefordert oder geht das Dispostionsrecht automatisch auf die AfA über, so dass ggf. das Arbeitslosengeld gestrichen werden könnte?

Experten-Antwort

Hallo Ralf,

grundsätzlich erlischt das Dispositionsrecht nicht automatisch mit dem Ende des Krankengeldbezuges. Wie die Rentenversicherung Ihnen bereits geschrieben hat, sollten Sie die beteiligten Träger entsprechend informieren.