Reduzierung der Arbeitsstunden - EM-Rente!

von
Asturias

Hallo,
seit Januar beziehe ich eine Rente wegen teilweiser EM (ich arbeite derzeit 5 Stunden täglich/25 Stunden wöchentlich). Es fällt mir nicht einfach, ich bin nicht belastbar, muss häufig vorzeitig nach Hause gehen und würde daher gerne kürzer treten, sprich auf 4 Stunden täglich/20 Stunden wöchentlich reduzieren. Entsprechend reduziert sich dann mein Einkommen. Würde die EM-Rente dies auffangen bzw. dann entsprechend nach oben angepasst?

von
Dirk

[quote=186527]
Hallo,
seit Januar beziehe ich eine Rente wegen teilweiser EM (ich arbeite derzeit 5 Stunden täglich/25 Stunden wöchentlich). Es fällt mir nicht einfach, ich bin nicht belastbar, muss häufig vorzeitig nach Hause gehen und würde daher gerne kürzer treten, sprich auf 4 Stunden täglich/20 Stunden wöchentlich reduzieren. Entsprechend reduziert sich dann mein Einkommen. Würde die EM-Rente dies auffangen bzw. dann entsprechend nach oben
Selbstverständlich

von
Jochen W.

Also ich würde sagen, dass es darauf ankommt, ob Sie mit Ihren 5 Std. die Hinzuverdienstgrenze überschritten haben oder nicht. Falls nicht, wird seitens der Rentenzahlung nichts angepasst. Falls die Hinzuverdienstgrenze aber überschritten war und wird diese mit der verminderten Arbeitszeit und dem verminderten Einkommen unterschritten, dann wird die Rentenzahlung angepasst.

Experten-Antwort

Ich nehme an, dass Ihre Rente wegen teilweiser EM in voller Höhe geleistet wird. Bei einer Reduzierung der Arbeitsstunden (weniger Einkommen) erfolgt daher leider kein Ausgleich bzw. Erhöhung der EM-Rente aufgrund des Verdienstausfalles. Grundsätzlich empfehle ich Ihnen eine persönliche Rentenberatung in einer Auskunfts- und Beratungsstelle der Deutschen Rentenversicherung. Die Ihrem Wohnort am nächsten gelegene Auskunfts- und Beratungsstelle können Sie unter dem Link "Beratungsstellen finden" ermitteln. Man kann Ihnen dort aufgrund des genauen Sachverhaltes die Hinzuverdienstgrenzen für Ihre Rente wegen teilweiser EM besser erläutern und gleichzeitig auch mal Ihren Rentenbescheid erklären.