Regelaltersrente bei der Landwirtschaftlichen Alterkasse

von
Josefine

Hallo,
ich weiß, dass meine Frage hier nicht ganz paßt. Aber vielleicht kann mir jemand einen Tipp geben. Ich habe von der DRV nun meine Regelaltersrente beantragt. Ich habe aber noch 125 Monate Beiträge in die Landwirtschaftliche Alterkasse geleistet. Nun wurde mir von dort mitgeteilt, dass ich 180 Monate benötigen würde um auch von dort eine Rente zu erhalten. Sind nun meine 125 Monate bei der Landwirtschaftlichen Alterskasse verloren, also umsonst gewesen.
Kann ich noch was machen ?
Vielen Dank für eine Antwort.

von
Max

Für die Wartezeit von 15 Jahren bei der LAK werden auch Ihre Zeiten in der gesetzlichen Rentenversicherung mit angerechnet.
Reichen Sie - falls noch nicht geschehen - Ihren Versicherungsverlauf der DRV zur Prüfung bei der LAK ein.
Vielleicht erreichen Sie mit beiden Zeiten zusammen die erforderliche Wartezeit.

von Experte/in Experten-Antwort

Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau
Weißensteinstraße 70 - 72
34131 Kassel

Telefon: 0561 9359-0