Reha

von
Gaby

bin 13 Monate AU, gehe auch nicht mehr arbeiten, Attest vom Arzt, soll nun zur Reha, möchte aber nicht, beabsichtige sowieso nach meinen 45 Arbeitsjahren, alle Kriterien erfüllt, regulär nach Ablauf meiner Krankengeldzahlung, in die Arbeitslosigkeit zu gehen,wie verhalte ich mich gegenüber KK und RV wegen dem Rehaantrag, was sage ich oder was lieber nicht, muss noch 3 Monate überbrücken bis zur Arbeitslosigkeit....

von
W*lfgang

Zitiert von: Gaby
soll nun zur Reha
Gaby,

wenn Sie die KK dazu aufgefordert hat, haben Sie 10 Wochen Zeit, diesen Antrag zu stellen. Kommen Sie dem nicht nach, wird das KG eingestellt - Ihre Entscheidung.

Es ist ja nicht mal gesagt, dass die DRV die Reha überhaupt bewilligt ...vielleicht geht es gleich in EM-Rente ;-) Und das 'Arbeitsamt' wird Sie ebenfalls begutachten, ggf. zur Reha auffordern ...diese beiden zahlen doch nur Leistungen in der Erwartung, dass Sie wieder fit sind/werden.

Wenn Sie Ihre 45 Jahre bereits haben und allen 'Ärgernissen' aus dem Weg gehen wollen, kündigen Sie Ihr Arbeitsverhältnis, dann können Sie bequem mit 63 ff. in die abschlagsfreie Rente gehen – sind bis dahin aber auch ohne Einkommen.

Gruß
w.

Interessante Themen

Gesundheit 

Wenn die BU-Versicherung nicht zahlen will

Berufsunfähig – aber die eigens für diesen Fall abgeschlossene Versicherung stellt sich quer. Wie Versicherte vorbeugen können.

Rente 

Kinderregelung in der KVdR nutzen

Freiwillig versicherte Rentner müssen für die Krankenversicherung tief in die Tasche greifen. Dabei muss das in manchen Fällen gar nicht sein.

Altersvorsorge 

Wann lohnt sich eine private Pflegeversicherung?

Im Pflegefall übernimmt die gesetzliche Pflegeversicherung nur einen Teil der Kosten. Also besser eine private Pflegezusatzversicherung abschließen?

Altersvorsorge 

Altersvorsorge: Börse für Einsteiger

Aktien und Fonds bieten langfristig bessere Renditechancen als sichere Zinsprodukte, aber sie bergen auch mehr Risiken. Wie Sie teure Fehler bei der...

Altersvorsorge 

Mit wenig Geld fürs Alter vorsorgen

Viele Geringverdiener sorgen nicht zusätzlich für den Ruhestand vor. Dabei reichen oft schon ein paar Euro, um sich attraktive Zuschüsse und Zulagen...