Reha?

von
Dan

Wenn man freiwillig den Mindesbeitrag in die Rentenkasse einzahlt und das mind. 5 Jahre, erhält man doch eine Reha bei Bedarf - oder?

von
User

bei erfüllung der allgemeinen wartezeit von 5 jahren nur, wenn erwerbsminderung droht und durch eine reha abgewendet werden kann.

außerdem ist dann natürlich noch die prüfung der persönlichen (medizinischen) voraussetzungen notwendig.

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo Dan,

um eine Rehabilitation erhalten zu können, müssen Versicherte vorher Beiträge in die Rentenversicherung eingezahlt haben. Sie erfüllen die versicherungsrechtlichen Voraussetzungen, wenn Sie
> in den letzten zwei Jahren vor dem Antrag sechs Kalendermonate Pflichtbeiträge für eine versicherte Beschäftigung oder Tätigkeit gezahlt haben oder
> innerhalb von zwei Jahren nach Ihrer Ausbildung eine versicherte Beschäftigung oder Tätigkeit aufgenommen haben oder
> bereits erwerbsgemindert sind oder eine Erwerbsminderung einzutreten droht und Sie die Mindestversicherungszeit von fünf Jahren erfüllen.
Wenn Sie zum Zeitpunkt der Antragstellung entweder die Mindestversicherungszeit von 15 Jahren erfüllt haben, oder eine Rente wegen verminderter Erwerbsfähigkeit oder eine Hinterbliebenenrente wegen Erwerbsminderung bekommen, können Sie ebenfalls eine Rehabilitation erhalten.
Daneben erfolgt natürlich die Prüfung der medizinischen Notwendigkeit.

von
Nachtschwärmer

Hallo Experte !
Gibt es diese Mindestversicherungszeit von 15 Jahren auch für die Erwerbsgemindertenrente ?
Oder zählt dort nur diese innerhalb 5-2 Jahre-Regelung ?

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo Nachtschwämer,

für die Erwerbsminderungsrente gilt eine Mindestversicherungszeit von 5 Jahren. Zusätzlich müssen vor Eintritt der Erwerbsminderung in den letzten aktuellsten 5 Jahren mindestens 3 Jahre Pflichtbeiträge in der gesetzlichen Rentenversicherung vorliegen.