Reha

von
tessy1307

Ich, weibl. 45 Jahre, bin seit dem 23.04.14 wegen Depressionen, soziale Phobie, Persönlichkeitsstörungen und Alkoholabhängigkeit in der Reha. Mein Opa ist gestorben und wird am 16.06.14 beigesetzt. Am 18.06 bin ich acht Wochen hier. Ich darf nur den Montag nach hause, was für mich sehr stressig ist, ich hätte gerne eine Nacht zu hause geschlafen und wäre Dienstag morgen sofort zurückfahren. Ich werde zwar abgeholt, aber mein Fahrer müßte an dem Tag dann 8 Stunden autofahren, eine Strecke ca 180km. Man hat mir gesagt, daß die Rentenversicherung (LVA) eine Übernachtung nicht genehmigt. Ist das wirklich so? Das ich die Fahrt selber bezahlen muß, weiß ich. Danke im voraus.

Experten-Antwort

Hallo tessy1307,

die Beurlaubung ist eine Entscheidung im Einzelfall. Die damit verbundenen Kosten übernimmt der Reha-Träger nicht.
Ggf. können mit Ihrem Reha-Träger einen weiteren Beurlaubungstag vereinbaren.

von
GroKo

Zitiert von: tessy1307

Ich, weibl. 45 Jahre, bin seit dem 23.04.14 wegen Depressionen, soziale Phobie, Persönlichkeitsstörungen und Alkoholabhängigkeit in der Reha. Mein Opa ist gestorben und wird am 16.06.14 beigesetzt. Am 18.06 bin ich acht Wochen hier. Ich darf nur den Montag nach hause, was für mich sehr stressig ist, ich hätte gerne eine Nacht zu hause geschlafen und wäre Dienstag morgen sofort zurückfahren. Ich werde zwar abgeholt, aber mein Fahrer müßte an dem Tag dann 8 Stunden autofahren, eine Strecke ca 180km. Man hat mir gesagt, daß die Rentenversicherung (LVA) eine Übernachtung nicht genehmigt. Ist das wirklich so? Das ich die Fahrt selber bezahlen muß, weiß ich. Danke im voraus.

8Std. für 360 Km? Fährt der mit dem Fahrrad?

von
ohje!!!

Zitiert von: GroKo

Zitiert von: tessy1307

Ich, weibl. 45 Jahre, bin seit dem 23.04.14 wegen Depressionen, soziale Phobie, Persönlichkeitsstörungen und Alkoholabhängigkeit in der Reha. Mein Opa ist gestorben und wird am 16.06.14 beigesetzt. Am 18.06 bin ich acht Wochen hier. Ich darf nur den Montag nach hause, was für mich sehr stressig ist, ich hätte gerne eine Nacht zu hause geschlafen und wäre Dienstag morgen sofort zurückfahren. Ich werde zwar abgeholt, aber mein Fahrer müßte an dem Tag dann 8 Stunden autofahren, eine Strecke ca 180km. Man hat mir gesagt, daß die Rentenversicherung (LVA) eine Übernachtung nicht genehmigt. Ist das wirklich so? Das ich die Fahrt selber bezahlen muß, weiß ich. Danke im voraus.

8Std. für 360 Km? Fährt der mit dem Fahrrad?

Es sind 720km für den Fahrer, ein bißl nachdenken hilft (manchmal)!

von
GroKo

Zitiert von: ohje!!!

Zitiert von: GroKo

Zitiert von: tessy1307

Ich, weibl. 45 Jahre, bin seit dem 23.04.14 wegen Depressionen, soziale Phobie, Persönlichkeitsstörungen und Alkoholabhängigkeit in der Reha. Mein Opa ist gestorben und wird am 16.06.14 beigesetzt. Am 18.06 bin ich acht Wochen hier. Ich darf nur den Montag nach hause, was für mich sehr stressig ist, ich hätte gerne eine Nacht zu hause geschlafen und wäre Dienstag morgen sofort zurückfahren. Ich werde zwar abgeholt, aber mein Fahrer müßte an dem Tag dann 8 Stunden autofahren, eine Strecke ca 180km. Man hat mir gesagt, daß die Rentenversicherung (LVA) eine Übernachtung nicht genehmigt. Ist das wirklich so? Das ich die Fahrt selber bezahlen muß, weiß ich. Danke im voraus.

8Std. für 360 Km? Fährt der mit dem Fahrrad?

Es sind 720km für den Fahrer, ein bißl nachdenken hilft (manchmal)!


Mußt Du alles verraten das hätte eine lustige Diskussion werden können aber immer wieder muß einer kommen und schreien "Herr Lehrer ich weiss was".

von
tessy1307

Mich abholen und nachher wieder zurück fahren, also viermal, 180 km=720km.

Zitiert von: GroKo

Zitiert von: tessy1307

Ich, weibl. 45 Jahre, bin seit dem 23.04.14 wegen Depressionen, soziale Phobie, Persönlichkeitsstörungen und Alkoholabhängigkeit in der Reha. Mein Opa ist gestorben und wird am 16.06.14 beigesetzt. Am 18.06 bin ich acht Wochen hier. Ich darf nur den Montag nach hause, was für mich sehr stressig ist, ich hätte gerne eine Nacht zu hause geschlafen und wäre Dienstag morgen sofort zurückfahren. Ich werde zwar abgeholt, aber mein Fahrer müßte an dem Tag dann 8 Stunden autofahren, eine Strecke ca 180km. Man hat mir gesagt, daß die Rentenversicherung (LVA) eine Übernachtung nicht genehmigt. Ist das wirklich so? Das ich die Fahrt selber bezahlen muß, weiß ich. Danke im voraus.

8Std. für 360 Km? Fährt der mit dem Fahrrad?

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Altersvorsorge mit Aktien: 5 häufige Fehler

Beim Investieren in Fonds und Aktien kann viel schiefgehen. Was hilft, kein Geld zu verlieren.

Rente 

Hinzuverdienst zur Rente: Was ist erlaubt?

Was darf ich zu meiner Rente hinzuverdienen? Muss ich meinen Hinzuverdienst melden? Wir geben einen Überblick, für wen welche Bestimmungen gelten.

Rente 

Rente für Schwerbehinderte: Wenn der Behindertenstatus verloren geht

Der Schwerbehindertenausweis verhilft Betroffenen häufig zur Frührente. Dafür muss allerdings unbedingt bei Rentenbeginn Schwerbehindertenstatus...

Altersvorsorge 

Die richtige Altersvorsorge für Selbstständige

Nur etwa ein Viertel der Selbstständigen in Deutschland ist zur Altersvorsorge verpflichtet. Wir erklären, was die anderen unbedingt wissen sollten.

Altersvorsorge 

Prämiensprung bei BU-Versicherungen: Lohnt noch der Abschluss?

Berufsunfähigkeitsversicherungen werden bald teurer. Warum das so ist und wie Verbraucher jetzt reagieren sollten.