Reha

von
Jana

Hallo, ich habe mal eine Frage zum Thema Reha. Es ist so das meine Bekannte zur reha fahren soll und ihr Kind von 2 Jahren auch(beide Behandlungsbedürftig), ist ist da aber der Fall sie ist Alleineerziehend und hat noch einen Sohn der 11 jahre alt ist und weiß nun nicht wo sie ihn lassen kann. meine Frage dazu: Was kann sie machen mit ihrem großen Sohn? ich danke im Vorraus für die Antworten.

von
Skatrentner

In den meisten Fällen gibt es ja noch Großeltern die dann doch wohl auf das Kind aufpassen können. Oder Sie als Bekannte und evtl. Freundin nehmen solange das Kind zu sich.

Wer soll Ihnen hier im Forum sonst eine Lösung anbieten können, wenn man die Verhältnisse nicht kennt ?

von
Jana

Leider ist das nicht der Fall, dass die Großeltern ihn nehmen können und sonst so hat sie auch niemanden aber ich habe gerade gehört, dass man das kind dann auch als Begleitung mitnehemen kann ist das richtig? Die Reha läuft über die Rentenkasse.

von
Mabu

Hallo,
um dies schnell lösen zu können, wenden SIe sich bitte direkt an die Rentenversicherung. Hier im Forum kann dies Frage niemals zielführend und nur spekulativ beantwortet werden. Ich hätte dies auch gleich im Antragswege geklärt.

von
Britta.f

ich hatte auch schon mein 11 jährigen Sohn mit in der Reha. Wenn Ferien sind kann es ja kein Problem sein ihn mitzunehmen. Mein Sohn fand das ganz aufregend.Reden Sie mit der RV.

Grüße
Britta.F

von
-

Hallo Jana,
im Rahmen der Haushaltshilfe haben Sie die Möglichkeit, selbst eine geeignete Person um Hilfe zu bitten, da die Rentenversicherung keine Ersatzkraft stellen kann.
Die Kosten für eine selbst beschaffte Ersatzkraft werden in angemessenem Umfang erstattet. Als angemessen gelten Kosten von 8,00 EURO pro Stunde oder 64,00 EURO pro Einsatztag. Mit der Zahlung dieser Beträge sind alle Aufwendungen (Verdienstausfall, Fahrkosten und Ähnliches) abgegolten. Nicht übernommen werden Verpflegungskosten.
Bitte beachten Sie, dass für Verwandte und Verschwägerte bis zum zweiten Grad grundsätzlich keine Haushaltshilfe gezahlt werden.

Evtl. besteht auch die Möglichkeit den 11 Jahre alten Sohn mit in die Reha-Klinik mitzunehmen. Dies müsste allerdings mit der Reha-Klinik abgeklärt werden.

MfG
Ihr Experte

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Was die Dax-Erweiterung für Sparer bedeutet

Von 30 auf 40: Deutschlands wichtigster Börsenindex wird erweitert. Für Anleger lohnt es sich, deshalb einmal genau auf den Dax zu schauen.

Gesundheit 

Berufsunfähig: tückische 50-Prozent-Klausel

Die 50-Prozent-Klausel erweist sich oft als Hürde, wenn es um die Anerkennung einer Berufsunfähigkeit geht. Was es mit der Klausel auf sich hat.

Rente 

Erwerbsminderungsrente rechtzeitig verlängern

Eine Erwerbsminderungsrente wird meist nur befristet gewährt. Das Ende des Bewilligungszeitraums sollten Sie immer im Blick haben und rechtzeitig...

Rente 

Per Versorgungsausgleich zur Frührente

Eine Scheidung bringt manchen Versicherten einen vorzeitigen Rentenanspruch. Wie sich der Versorgungsausgleich auswirkt.

Altersvorsorge 

BU: Die 7 schlimmsten Fallstricke

Wenn die Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) nicht zahlt, ist der Ärger groß. Wie Sie schon bei Vertragsabschluss die größten Fallstricke vermeiden.