Reha Abbruch

von
Frager

Hallo,
meine Frau ist seit dem 23.02.2022 in der Maternus-Klinik Bad Oeynhausen, wegen starker nervlich verursachten Rückenschmerzen. Zuvor hatte Sie einen einwöchigen stationären Krankenhausaufenthalt. Dort ist sie mit wenig Schmerzen entlassen worden, mit der anschließenden Reha.
Nun ist es aber so; das sich Ihre Schmerzen stark verschlimmert haben und auch die Psyche spielt nicht mehr mit, wegen Einnahme starker Medikamente. Sie möchte die Reha noch diese Woche abbrechen. Wie sollen wir uns verhalten??
Gruß
Ralf

von
gast0815

Die Situatuon mit dem zuständigen Arzt in der Reha-Einrichtung besprechen. Auf keinen Fall einfach eigenmächtig abbrechen und abreisen.
Gute Besserung!

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo Frager,

Ihre Frau sollte das Peoblem mit dem Arzt der Rehaklinik besprechen, sollte keine zufriedenstellende Lösungs gefunden werden, kann Ihre Frau die Reha natürlich abbrechen. Eventuell sollte Sie vorher mit dem zuständigen Sachbearbeiter sprechen und die Situation erklären, damit dort bekannt ist, dass sie aus einem triftigen Grund abgebrochen hat.

von
Elisabeth

Ich habe selbst schon bei der DRV nachgefragt, was wirklich passiert , wenn man eine Reha anbricht. Schauer wurde ich durch meine Nachfragen nicht. Einen Reha Abbruch würde ich nur dann als Angehöriger zustimmen, wenn ich selbst denke, die Reha bringt nichts und auch nur dann, wenn ich denke, dass sie nichts schadet. Vielleicht äußert sich ein Experte mal genau, dass würde mich sehr freuen.

von
Frager

Vielen Dank, für die Antworten.
also in der Klinik konnte keine zufriedenstellende Lösung gefunden werden. Habe mir das OK von der Krankenkasse geholt, und meiner Frau dazu geraten abzubrechen. Wie es mit einer neuen Reha ist konnte mir die KK auch nicht sagen. Leider kommt man bei der DRV in Berlin tel. nicht durch. (versuche seit 2 Tagen) also weiß ich nicht ob eine neue REHA beantragt werden kann.

von Experte/in Experten-Antwort

Vielleicht unter 0800 1000 48070 versuchen!

von
Frager

Ja, die Nummer habe ich natürlich auch gewählt, mit der Auskunft "Bitte die Nummer die im Briefkopf angegeben ist" anrufen!
Und da liegt das Problem der "Erreichbarkeit".

von
Sozialrechtler

Zitiert von: Frager

Ja, die Nummer habe ich natürlich auch gewählt, mit der Auskunft "Bitte die Nummer die im Briefkopf angegeben ist" anrufen!
Und da liegt das Problem der "Erreichbarkeit".

Schreiben Sie eine e-mail und verlangen Rückruf. Vielleicht klappt das ja.

von
Elisabeth

Ich habe diese vom Experten vorgeschlagene Tel. Nr. angerufen. Hilfreich war sie nicht (ich war so schlau , wie vorher). Allerdings hat es lange gedauert, bis ich jemanden erreicht habe. Wenn die DRV Zwangsrehas verordnet, ist der Versicherte nicht glücklich und die Klinik auch nicht. So sind naturgemäß Konflikte vorprogrammiert, die der Versicherte/Patient dann ausbaden darf.

von
Frager

Meine Frau ist mittlerweile wieder zuhause. Wie es jetzt weitergeht, (falls Interesse) schreibe ich demnächst.