Reha-Abteilung

von
Elisabeth

Hallo Leute!
Ich habe unbefristete Eu-Dauerrente von der DRV bewilligt bekommen. Heute habe ich aufgrund eines Telefonats mit einem DRV-SB erfahren, dass sich meine Akte in der Reha-Abteilung der DRV befindet. Kann es sein, dass die DRV mich in eine Reha schicken will?

von
Bimm, bamm ...

Zitiert von: Elisabeth

Kann es sein, dass die DRV mich in eine Reha schicken will?

Hallo Leutin!
Es gibt so Dinger mit Kabel daran, die sich Telefon nennen. Wenn Sie den oberen Teil abnehmen, der sich Hörer nennt, daran anschließend die Telefonnummer Ihres Rentenversicherungsträgers wählen, die Reha-Abteilung verlangen und dort diese Frage stellen, dann werden Sie vermutlich besser geholfen, als die Glaskugel der Forumsteilnehmer das kann. Natürlich könnte es sein. Könnte ...! Es hilft Ihnen vermutlich ausgesprochen wenig, wenn man Ihnen hier antwortet: "Ja, es könnte sein."

von
zelda

Hallo Elisabeth,

ich würde es etwas anders ausdrücken, der Inhalt ist jedoch der gleiche:

Bitte rufen Sie morgen nochmals den SB der DRV an und fragen sie/ihn, warum die Akte an die Reha-Abteilung gegangen ist. Sie/er wird ihnen dies eher sagen können als irgend jemand im Forum. Wenn die Reha- Akte in der Reha- Abteilung schon "eingetrudelt" ist, kann man Sie ja dorthin verbinden, dann gibt es eine richtig konkrete Auskunft.

MfG

zelda

Experten-Antwort

Ich schließe mich dem Beitrag von "zelda" an.

von
Elisabeth

Kann man sich denn mit der Reha-Abteilung direkt verbinden lassen? Von dem SB der DRV habe ich nur gehört, dass ich ihn von der Arbeit abhalten würde und er mir auch nicht weiter helfen könnte, weil er nur der Vertreter des zuständigen SBs ist und dieser Urlaub hat.

von
Klemens

Weswegen haben Sie denn heute überhaupt mit ihrem SB der DRV telefoniert ?

Das ist doch bei einer unbefristet zuerkannten EM-Rente und einem abgeschlossenem EM-Verfahren dich normalerweise überhaupt nicht mehr nötig, dann noch jemals mit der RV in Kontakt zu treten...

Das deutet eigentlich daraufhin, das ihr EM-Verfahren noch gar nicht abgeschlossen ist oder Sie sich vielleicht noch im Widerspruchsverfahren befinden?

Oder aber findet bei ihnen aktuell gerade eine Überprüfung ihrer Dauerrente statt ? In dem Zusammenhang wäre die Prüfung/ Anordnung einer Reha zumindest denkbar.

Ansonsten wäre es mehr als ungewöhnlich , das nach einer rechtskräftig zuerkannten unbefr. EM-Rente noch mal eine Reha seitens der RV angeordet wird.

von
Elisabeth

Ich hätte vielleicht meine Frage präziser stellen sollen: Kann die DRV mich trotz Dauerrente in die Reha schicken?

von
Bimm, bamm ...

Zitiert von: Elisabeth

Kann man sich denn mit der Reha-Abteilung direkt verbinden lassen?

Soll das jetzt ein Scherz sein? Was meinen Sie, warum sonst man Ihnen hier mehrfach diese Empfehlung gegeben hat? Ja, man kann. Man kann aber auch einfach noch etwas geduldig warten, denn vielleicht ist das bei der Reha-Abteilung auch noch gar nicht entschieden. Falls die Reha tatsächlich vorgeschlagen wird, können Sie danach noch immer entsprechend reagieren. Insofern muss man dem Herrn schon ein wenig Recht geben ... Manchmal ist auch nicht mehr anrufen ganz sinnreich!

von
Elisabeth

Hallo Klements!
Ich hatte der DRV am 9.9.10 einen Brief geschrieben und wollte wissen, ob er angekommen ist und bearbeitet wird. Ich hatte der DRV ein Blatt aus meinem Gutachten zurückgeschickt (das war für eine andere Person bestimmt) und wollte das Blatt haben, was für mich bestimmt war.
Den unbefristeten Rentenbescheid habe ich am 19.8.10 erhalten.
LG Elisabeth

von
zelda

Zitiert von: Elisabeth

Kann man sich denn mit der Reha-Abteilung direkt verbinden lassen? Von dem SB der DRV habe ich nur gehört, dass ich ihn von der Arbeit abhalten würde und er mir auch nicht weiter helfen könnte, weil er nur der Vertreter des zuständigen SBs ist und dieser Urlaub hat.

Bitte ????

Sie haben eine konkrete Frage und bekommen so eine Antwort ???

Wenn Sie eine kurze konkrete Frage haben und dem SB nicht davor / danach erst Ihre komplette Lebensgeschichte oder Ihre Krankheiten erzählen (ja auch sowas kommt vor), dann halten Sie keinen von der Arbeit ab.

Es ist dann auch unerheblich, ob es der "richtige" SB oder "nur" der Vertretungs- SB ist - Anrufe zu beantworten gehört zu seiner Arbeit.

Wenn er ihnen nicht weiterhelfen kann - was verständlich ist, wenn er die Reha-Akte nicht vorliegen hat- dann kann er Sie an jemanden verweisen, der etwas dazu sagen kann - hier also vermutlich die Reha - Abteilung.

Man kann entweder mit der Reha- Abteilung verbinden oder, wenn dies z.B. technisch nicht möglich ist (ich kenne nicht die Telefonanlagen aller DRV - Träger) ihnen zumindestens eine Durchwahlnummer nennen.

NACHDEM Sie diese Nummer erhalten haben, dürfen Sie den SB auch gern fragen, für wen er denn glaubt zu arbeiten, wenn nicht für die Versicherten.

Gegebenenfalls sollten Sie mit Ihrem Anruf in der Reha- Abteilung ein paar Tage waretn, wenn die Akte dort noch nicht angekommen ist.

MfG

zelda

von
Bimm, bamm ...

Zitiert von: Elisabeth

Kann die DRV mich trotz Dauerrente in die Reha schicken?

Ja, wenn dadurch voraussichtlich die Wiederherstellung der Erwerbsfähigkeit erreicht werden kann. Im Gesetz klingt das so:

Die Rentenversicherung erbringt Leistungen zur medizinischen Rehabilitation, Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben sowie ergänzende Leistungen, um

1. den Auswirkungen einer Krankheit oder einer körperlichen, geistigen oder seelischen Behinderung auf die Erwerbsfähigkeit der Versicherten entgegenzuwirken oder sie zu überwinden und

2. dadurch Beeinträchtigungen der Erwerbsfähigkeit der Versicherten oder ihr vorzeitiges Ausscheiden aus dem Erwerbsleben zu verhindern oder sie möglichst dauerhaft in das Erwerbsleben wiedereinzugliedern.

Die Leistungen zur Teilhabe haben Vorrang vor Rentenleistungen, die bei erfolgreichen Leistungen zur Teilhabe nicht oder voraussichtlich erst zu einem späteren Zeitpunkt zu erbringen sind.

http://bundesrecht.juris.de/sgb_6/__9.html

Genauer und für den Laien verständlicher: Reha gibt es für EM-Rentner, wenn die Deutsche Rentenversicherung sie dadurch voraussichtlich wieder fit macht für den Job und sie die Rente später voraussichtlich sparen kann.

von
Klemens

Wenn sich z.b. im laufenden Verfahren einer Rentenüberprüfung
- auch Dauerrenten werden/können JEDERZEIT überprüft werden ! - Anhaltspunkte ( z.b. aus ärztlichen Befundberichten etc. ) dafür ergeben, das sich ihre Erkrankung gebessert hat und damit durch eine Reha ihre EM aller Wahrscheinlichkeit nach gebessert bzw. sogar ganz beseitigt werden könnte, ist auch die Anordnung einer med. Reha möglich.

Aber einfach so quasi aus " heiterem Himmel " ohne Vorgeschichte ( also vorhergehende Ermittlungen seitens RV über ihren aktuellen Gesundheitszustandes und ohne Ausfüllung des
" Gesundheitsfragebogens " ihrerseits ) wird sicher keine Reha geprüft und geschweige denn gleich angeordnet.

Aber nochmal :

Warum haben Sie heute überhaupt Kontakt mit der DRV aufgenommen ? Um was ging es da ?

von
Nix

Es liegt der Verdacht nahe, dass man Sie im Rahmen des Rentenverfahrens in eine medizinische Leistung zur Rehabilitation schicken möchte.
Den genauen Hintergrund können wir hier im Forum nicht einmal erahnen.
Mehr wissen Sie, wenn Sie morgen früh um 07:30 Uhr zum Telefonhörer greifen und Ihren Renten-Sachbearbeiter diesbezüglich befragen.
Möglicherweise verbindet er Sie direkt an die Reha-Abteilung, weil Ihr Aktenvorgang schon dort vorliegt.
Dann kann Ihnen auch der Reha-Sachbearbeiter sagen, weshalb der Rentenvorgang nun in der Reha-Abteilung vorliegt.

Das Telefon ist seit Menschengedenken die beste Erfindung.
Sie werden staunen, was man damit alles in Erfahrung bringen kann.

Viele Grüsse
Nix

von
-_-

Zitiert von: zelda

Sie haben eine konkrete Frage und bekommen so eine Antwort ???

Grundsätzlich haben Sie zwar völlig Recht. Aber große Vorsicht mit Ihrer Empörung, wenn Sie bei dem Gespräch nicht dabei waren und beide Seiten hören konnten!!! Wie war das mit dem in den Wald rufen und dem Widerhall ...

von
zelda

Zitiert von: -_-

Zitiert von: zelda

Sie haben eine konkrete Frage und bekommen so eine Antwort ???

Grundsätzlich haben Sie zwar völlig Recht. Aber große Vorsicht mit Ihrer Empörung, wenn Sie bei dem Gespräch nicht dabei waren und beide Seiten hören konnten!!! Wie war das mit dem in den Wald rufen und dem Widerhall ...

@"-_-"

Da möchte ich Ihnen zustimmen. Deshalb hatt ich ja auch die Einschränkung mit der kompletten Lebensgeschichte / den Gesundheitseinschränkungen gemacht (da selbst schon mehrfach erlebt - dann ist es Abhalten von der Arbeit)
Wenn Elisabeth sich gegebenenfalls am Telefon nicht "benommen" hätte, da wäre die Reaktion des SB sagen wir mal zumindest nachvollziehbar. Aber das wären jetzt meine Spekulationen...

MfG

zelda

von
Elisabeth

Hallo Klemens!
Ich habe von der DRV das falsche Deckblatt des RV Gutachtens (Deckblatt- Ausfertigung für die Deutsche Rentenversicherung Bund) erhalten. Dieses Blatt war für eine ganz andere Person bestimmt, Name, Adresse und Versicherungsnummer stimmten nicht mit meiner Person überein. Ich habe das falsche Blatt zurückgeschickt und wollte gern mein eigenes haben. Nun wollte ich einfach wissen, ob die DRV mein Anliegen erhalten hat und ihm abhilft.
Vielleicht hat der SB sich geärgert, dass ich gesagt habe, dass ein Fehler passiert ist. Er hat mich gefragt, wer ich denn sei (meinen Namen habe ich natürlich gesagt), nachdem ich mein Anliegen genannt hatte.

von
Klemens

Zitiert von: Elisabeth

Hallo Klemens!
Ich habe von der DRV das falsche Deckblatt des RV Gutachtens (Deckblatt- Ausfertigung für die Deutsche Rentenversicherung Bund) erhalten. Dieses Blatt war für eine ganz andere Person bestimmt, Name, Adresse und Versicherungsnummer stimmten nicht mit meiner Person überein. Ich habe das falsche Blatt zurückgeschickt und wollte gern mein eigenes haben. Nun wollte ich einfach wissen, ob die DRV mein Anliegen erhalten hat und ihm abhilft.
Vielleicht hat der SB sich geärgert, dass ich gesagt habe, dass ein Fehler passiert ist. Er hat mich gefragt, wer ich denn sei (meinen Namen habe ich natürlich gesagt), nachdem ich mein Anliegen genannt hatte.

So etwas sollte natürlich erst gar nicht vorkommen...Aber Fehler passieren halt überall.

Wenn ihre unbefristete EM-Rente erst am 19.8. - also vor 1,5 Monaten ! - genehmigt wurde , kann es sicher jetzt niemals mehr darum gehen , das Sie jetzt noch zur Reha geschickt werden sollen. Darauf verwette ich jeden Euro Betrag..

Ihr Rentenverfahren ist ja rechtskräftig abgeschlossen - selbst die 1 Monats Widerspruchsfrist ist ja mittlerweile vorbei.
Was soll da noch eine Reha ?? Das kann es also nicht sein.

Vielmehr denke ich, das die Akte des anderen Patienten - von dem Sie das falsche Blatt des Gutachtent bekommen haben - in der Rehaabteilung liegt und dort jetzt auch ihre Akte hingeschickt wurde um das ganze um - bzw. auszusortieren und ihnen dann das richtige Blatt des Gutachtens zusenden zu können..

Sagen Sie doch mal Bescheid ob ich meine Wette gewonnen hätte.

von
RFn

Wenn der Rentenbescheid bereits im August erteilt wurde, dann dürften Ihre Rentenakte und die gesondert in der Reha-Abteilung geführte Reha-Akte bereits im Archiv sein.
Dann müssen erst von der Leistungsabteilung die Rentenakte und von der Reha-Abteilung die Reha-Akte erst wieder aus dem Archiv angefordert werden (es ist ja nicht klar, in welcher Akte befindet sich das gesuchte Schriftstück).
Und dann muss in den Papierstapeln noch das richtige Schriftstück gefunden werden, welches Sie zurückhaben möchten. Das dauert eben etwas.

von
Elisabeth

Hallo Klemens, ich werde mich melden! Meinen Nerven geht es nun besser.

von
Klemens

Wie auch immer bleibt also ganz eindeutig festzuhalten, das
es nur um die Akten ( von ihnen und/oder dem anderen Patienten ) geht und diese sich wohl derzeit in der Rehaabteilung befinden um korrekt sortiert zu werden.

Sie können also völlig beruhigt sein was die Reha anbelangt.

Schönen Abend noch.