Reha Antrag

von
Juliane

hallo zusammen!
ich hatte vor 3 monaten eine schwere knieoperation und gehe momentan regelmässig zur krankengymnastik. mein arzt hat mir empfohlen, einen reha antrag einzureichen, da die heilung noch nicht so ist, wie sie sein sollte. leider wurde mir bei den rentenversicherung mitgeteilt, dass ich vor september nicht mit einer bewilligung rechnen brauche! wie kann ich dies alles beschleunigen, da ich die reha jetzt dringend brauche?

von
Nix

Mich wundert, dass Sie nicht im Anschluss an den stationären Krankenhausaufenthalt vom Krankenhaus aus keine Anschlussheilbehandlung beantragt haben, dann hätten Sie schon längst die Reha antreten können.

Rufen Sie doch einfach bei Ihrem RV-Träger an und fragen Sie, weshalb sich die Bewilligung der Reha bis September hinziehen wird?
Frage a)
Haben Sie die Bewilligung schon erhalten und DAUERT DIE EINBERUFUNG IN DIE REHA-KLINIK SOLANGE?
oder
Frage b)
Hat der Sachbearbeiter bei der Deutschen Rentenversicherung Ihnen telefonisch mitgeteilt, dass wegen des dortigen Arbeitsaufkommens bzw. anderer vorrangiger Erledigungen/Anfragen an andere Stellen etc. der BEWILLIGUNGSBESCHEID ERST IM SEPTEMBER ERTEILT WIRD?

Punkt a) Bei schon vorliegender Bewilligung bitte in der Klinik anrufen und nach einem kurzfristgeren Termin fragen. Vielleicht klappt das.

zu b) Den Sachbearbeiter in der DRV anrufen und fragen, welche Unterlagen noch fehlen. Eventuell kann der Hausarzt durch Vorlage des OP-Berichts bei der DRV die Sache beschleunigen und Sie brauchen nicht erst noch untersucht werden, weshalb Sie jetzt vielleicht auf einen Untersuchungstermin bei der DRV warten.(?)
Dann sollte die REha aber als EILFALL bewilligt werden, sonst müssen Sie selbst nach Vorliegen des Bewilligungsbescheides noch 2-3 Monate warten, bis Sie von der Rehaklinik aus, die Rehamassnahme antreten können.

Mehr können Sie da nicht machen. Seien Sie froh, dass Sie wenigstens mit der ambulanten Gymnastik schonmal versorgt werden.

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo Juliane,

es ist schon sehr verwunderlich, dass nach Aussage Ihres Rentenversicherungsträgers die Bewil-ligung einer Leistung zur medizinischen Rehabilitation nicht vor September zu erwarten ist.

Sollten Sie bereits einen Rehabilitationsantrag gestellt haben, so empfehlen wir Ihnen bei Ihrem zuständigen Sachbearbeiter nachzufragen, welche Unterlagen noch für eine Entscheidungsfin-dung fehlen, damit eine zeitnahe Entscheidung herbeigeführt werden kann.

Wenn Sie noch keinen Rehabilitationsantrag gestellt haben, sollten Sie dies umgehend machen. Fragen Sie hierfür zunächst bei dem für Sie zuständigen Rentenversicherungsträger nach, welche Unterlagen – insbesondere medizinische Unterlagen – dort benötigt werden. Hierdurch werden langwierige Rückfragen und Anforderungen von medizinischen Unterlagen seitens des Rentenver-sicherungsträgers vermieden. Liegen dem Rentenversicherungsträger die Unterlagen vollständig vor, so ist er verpflichtet zeitnah eine Entscheidung zu treffen.

Im Übrigen schließen wir uns den Ausführungen von „Nix“ an.

von
Unbekannt

Hallo,

also wenn das stimmt was Sie sagen, dann fragen Sie mal nach wieso eine Reha vor September genehmigt werden kann. Falls Sie irgendwelche Aussagen wie es ist Urlaubszeit zu hören bekommen, stellen Sie trotzdem den Antrag. Und lassen Sie in den Befundbericht von Ihrem Arzt reinschreiben, dass der Beginn der Reha unverzüglich notwendig sei für die Therapie. Warten Sie dann ca. 4 Wochen ab und wenn Sie dann nix haben, haken Sie schriftlich nach.

@ Nix:

Nicht immer ist medizinisch gesehen eine AHB sinnvoll. Es kann sein, dass der Körper erst einmal eine Regenerationszeit nach einem Eingriff benötigt.

von
Juliane

Vielen Dank für die Antworten!

Also ich habe bereits vor 3 Wochen alle Unterlagen eingereicht. Zusätzlich habe ich eine Notwendigkeitsbescheinigung sowie OP Bericht beigefügt.
Das größte Problem ist, dass die RV sich nicht einigen kann, welche Stadt für mich zuständig ist, dass heisst, mein Antrag wird von Berlin nach Düsseldorf, von Düssledorf nach Köln und wieder zurückgeschickt.
Ich habe auch noch einmal nachgefragt, warum eine Reha vor September nicht genehmigt wird, aber habe darauf keine richtig Antwort bekommen.
Mein Arzt und meine Physiotherapeutin werden nun jeweils noch ein Schreiben aufsetzten, und die Dringlichkeit dieser Maßnahme erläutern. Ich hoffe, dann klappt es doch schneller.