reha antrag vollständigkeit ohne med. befundberichte

von
Frank Heinen

ich wurde von meiner krankenkasse gem. 51 § SGB V aufgefordert einen antrag auf medizinische reha zu stellen. leider schaffe ich es nicht mehr bis zum fristtermin an die ärztlichen befundberichte zu kommen. gilt der antrag gem. § 51 SGB V formal als gestellt, wenn ich bis zum fristtermin nur das formular G100(der eigentliche antrag) bei der rentenversicherung ohne die befundberichte einreiche und mir die abgabe quittieren lasse? die befundberichte werden von mir dann selbstverständlich nachgereicht. oder wird der antrag ohne die befundberichte als unvollständig(wie nicht abgegeben) gewertet, mit allen konsequenzen gem. 51 § SGB V?

von
Schorsch

Die Befundberichte können nachgereicht werden.

MfG

von
Frank Heinen

noch eine weitere besonderheit: der ärztliche befundbericht wird aller vorraussicht nach eine berufliche statt einer medizinischen reha empfehlen mit dem focus auf eine wiedereingliederung nach dem hamburger modell. beim hamburger modell ist eigentlich die kk der kostenträger und nicht der drv. unter diesen aspekten wird die drv den antrag auf med. reha vermutlich ablehnen und auf das hamburger model bzw. die berufliche reha verweisen.

macht es denn unter diesen umständen überhaupt noch sinn, den antrag auf eine medizinische reha zu stellen? eigentlich hätte mich die kk auffordern müssen einen antrag auf berufliche reha statt einer med. reha zu stellen.

wie sieht das in diesem falle in der praxis aus?

von
KSC

Für was bräuchte jemand der nach dem Hamburger Modell wieder eingegliedert wird, d.h. beim bisherigen Arbeitgeber schrittweise auf die alte Tätigkeit geführt wird, denn eine berufliche Reha?

Das scheint mir von Ihrem Arzt nicht sonderlich durchdacht zu sein.

Aber was solls?

Sie müssen den Reha Antrag stellen, das tun Sie, wobei Sie Befundberichte nachreichen können.

Und auf Ihren Antrag wird und muss die DRV reagieren. Dabei kann vieles herauskommen, u.a. dass die DRV eine Reha ablehnt weil man davon ausgeht dass das Hamburger Modell zum tragen kommt.

Und dann muss die Krankenkasse halt zu Potte kommen.......

von
Frank Heinen

da gebe ich KSC recht:

die reha braucht man in diesem falle nicht. sie muss halt nur pro forma beantragt werden, damit die krankenkasse gem. § 51 sgb v die zahlungen nicht einstellt. einen anderen zweck kann ich leider nicht erkennen. dabei ist es völlig egal, ob die reha notwendig ist und mit hoher warscheinlichkeit deswegen auch abgelehnt wird. das ganze ist eselfutter für den amtsschimmel, mehr nicht.

Experten-Antwort

Im Hauptantrag (G0100) sollte vermerkt werden, dass die Befundberichte nachgereicht werden.

von
Stolluba

Guten Abend!

Ich habe auch angegeben, dass die Befundberichte nachgereicht werden, das war kein Problem.

Grüße
Stolluba

von
Hans-Peter

Die RV hat es lieber, es kommt alles als ein Paket, aber wenn man gleich reinschreibt, dass noch was nachgereicht wird, ist das auch ok.

Interessante Themen

Soziales 

Neue Pfändungsfreigrenzen: Was Schuldner wissen sollten

Schuldner dürfen seit Juli deutlich mehr behalten. Die neuen Pfändungsgrenzen werden meist automatisch berücksichtigt. In manchen Fällen müssen...

Rente 

Rentenbesteuerung: Diese Regeln gelten für Rentner bei der Steuer

Was wie besteuert wird, wie Rentner die Anlage R richtig ausfüllen und wie sie Steuern sparen können.

Rente 

Grundrente: die häufigsten Fragen und Antworten

Voraussetzungen, Höhe, Entgeltpunkte, Einkommensprüfung, Freibetrag – ein FAQ zur neuen Grundrente.

Altersvorsorge 

Zukunft der Altersvorsorge: Staatsfonds statt Riester-Rente?

Die Vorsorgefonds in Schweden und Norwegen haben geringe Kosten und gute Renditen. Was sich Reformer in Deutschland davon abschauen und was...

Altersvorsorge 

Altersvorsorge mit Immobilien: Die (versteckten) Kosten

Mit dem Kaufpreis ist es längst nicht getan. Als Eigentümer muss man sich auf weitere Kosten einstellen – und auch spätere Schwierigkeiten einplanen.