Reha bei Rentenbezug

von
Karina13

Hallo an die Forenteilnehmer,
bin Bezieher einer vollen EMR(Arbeitsmarktrente)Kann aufgrund einer schweren Wirbelsäulenerkrankung in meinem erlernten Beruf und auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt nur noch unter 6 Std arbeiten.Mein behandelnder Neurochirurg schlägt mir eine stationäre Reha vor, würde aber meine Erwerbsfähigkeit nicht wieder herstellen. meine Frage nn. Wer wäre hier Kostenträger? DRV (Rente auf Zeit bis Okt 2010)oder KK?Danke für eure Rückmeldungen.
Noch einen schönen Abend.

Experten-Antwort

Guten Morgen Karina 13,
nach ihrer Sachverhaltsschilderung ist hier eindeutig die Zuständigkeit der gesetzlichen Krankenversicherung gegeben.
Bitte wenden Sie sich an Ihre Krankenkasse.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Was die Dax-Erweiterung für Sparer bedeutet

Von 30 auf 40: Deutschlands wichtigster Börsenindex wird erweitert. Für Anleger lohnt es sich, deshalb einmal genau auf den Dax zu schauen.

Gesundheit 

Berufsunfähig: tückische 50-Prozent-Klausel

Die 50-Prozent-Klausel erweist sich oft als Hürde, wenn es um die Anerkennung einer Berufsunfähigkeit geht. Was es mit der Klausel auf sich hat.

Rente 

Erwerbsminderungsrente rechtzeitig verlängern

Eine Erwerbsminderungsrente wird meist nur befristet gewährt. Das Ende des Bewilligungszeitraums sollten Sie immer im Blick haben und rechtzeitig...

Rente 

Per Versorgungsausgleich zur Frührente

Eine Scheidung bringt manchen Versicherten einen vorzeitigen Rentenanspruch. Wie sich der Versorgungsausgleich auswirkt.

Altersvorsorge 

BU: Die 7 schlimmsten Fallstricke

Wenn die Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) nicht zahlt, ist der Ärger groß. Wie Sie schon bei Vertragsabschluss die größten Fallstricke vermeiden.