Reha-Doc. empfielt eine stationäre Klinikbehandlung! Muß ich das befolgen??

von
susisum

Hallo.
Ich hätte noch ne Frage.
Mein Reha-Artz möchte mich von der Reha vorzeitig entlassen, und in eine stationäre Klinik einweisen.
Muß ich das befolgen

Ich befinde mich ja auf Rehe (vollzeit für 6 Wochen).
Was soll das mit stationäre Klinik?

Darf ich das ablehnen?
Würde ich dadurch Probleme bekommen?

danke
susi

von
Schade

jetzt kommen wir der Sache schon näher.

Wenn der Arzt meint, eine andere Klinik wäre für Sie geigneter, kann das durchaus richtig sein.

Und in diesem Fall macht Ihnen sicher niemand Probleme, weil das die ärztliche Entscheidung war.

von
James

Ihr behandelnder Arzt in der Reha hält Sie - in Ihrem aktuellen Gesundheitszustand !! -wohl nicht für Reha fähig
und schlägt eine Einweisung in eine " AKUT " Klinik - in Ihrem Fall wohl eine Psychiatrie vor.

Ich an Ihrer Stelle würde das auch befolgen, da haben Sie gesundheitlich zumindest aktuell mehr Hilfe als in einer
Rehaeinrichtung.

N a c h der Behandlung in der Akutklinik können Sie dann jederzeit die Kur ( reha ) wieder beantragen.

Bitte beachten Sie den Unterschied zwischen einerReha und einem normalen Krankenhaus :

In der Rehaeinrichtung geht es nicht in erster Linie um Ihre Gesundheit, sondern Sie wieder arbeitsfähig zu " machen "

In einem Krankenhaus hingegen, geht es nur und ausschließlich um Ihre Gesundheit !!

von
zuza

naja, kommt ganz drauf an - wenn der arzt zur behandlung in einer psychatrie raten würde? oder gar in eine geschlossene?

in solchen einrichtungen gibt man ja seine rechte an der eingangspforte ab ... ich würde das nicht machen!

von
James

@zuza

Bitte reden Sie hier der Teilnehmerin nicht so einen Blödsinn ein, von wegen Psychiatrie !!

Es ist höchst fahrlässig und
zeugt von wenig Sachverstand hier solche Thesen bezüglich psychiatrischen Einrichtungen zu verbreiten.

Wenn man von diesem - ich gebe zu schwierigem Themenbereich - keine Ahnung hat, ist strikte Zurückhaltung mehr als angebracht !

Damit helfen Sie der Teilnehmerin mehr,
als mit sochen unqualifizierten Beiträgen.

Experten-Antwort

Hallo susisum,

ich kann natürlich nichts dazu sagen, ob jetzt denn nun eine Verlegung in eine Akutklinik sinnvoll ist, Sie können das nur zunächst mit ihrem Kur/Stationsarzt erörtern und mit einem Arzt Ihres Vertrauens (Ihrem "Heimatarzt"), gegebenenfalls telefonisch besprechen.

Die Verlegung, sollte sie denn erfolgen, hat aber mit Sicherheit nicht den Hintergrund, dass dann ein anderer Kostenträger für die Behandlungskosten zuständig ist. Das wäre aus Sicht der Rentenversicherung auch total unlogisch, weil wir durch solche Reha-Maßnahmen eine Berentung vermeiden oder wenigstens in die Zukunft verschieben und den Rehabilitanten wieder für eine Beschäftigung fit machen wollen.