< content="">

Reha-Einrichtung und Kinderbetreuung

von
Ute Thomas

Ich habe ein paar Fragen zum Reha-Antrag.

1. Wo kann ich denn angeben, welche meine bevorzugte Reha-Einrichtung ist? Reicht es, dies formlos mit anzugeben?

2. Ich habe 2 Kinder im Alter von 3 und 5 Jahren. Eines davon würde ich gerne mitnehmen (evtl. als Mutter-Kind-Kur), das Kind soll ebenfalls Behandlungen erhalten. Muss ich dafür einen anderen Antrag stellen?

3.Was wird mit dem 2. Kind, dass zu Hause bleibt? Der Vater muss arbeiten. Können auch die Großeltern als Haushaltshilfe und Pflegepersonal eine finanzielle Hilfe erhalten? Wie beantrage ich diese?

Vielen Dank
Ute Thomas

von
User

1. Ja, es reicht formlos irgendwo auf dem Antrag wo man es gut sehen kann.

2. Wenn das Kind ebenfalls Behandlungen erhalten soll, müssen sie einen antrag auf Kinderheilbehandlung stellen, ja.

3. Für das zwiete Kind müssen sie einen Antrag auf Haushaltshilfe stellen. Die Großeltern würden nur etwas bekommen, wenn Sie z.b. noch arbeiten würden und wegen der Betreuung zu Hause bleiben müssten.
Pflegepersonal kann nach vorgegebenen Tarifen übernommen werden, diese stehen dann auch im Infoblatt, dass dem Antrag auf Haushaltshilfe beiliegt.
Rufen Sie einfach bei Ihrer DRV an und fordern Sie einen solchen Antrag an, oder drucken Sie ihn sich online von der Seite Ihrer DRV aus, das geht auch

von
-

Die Problematik ist äußerst vielschichtig, v.a. weil es auch regionale Unterschiede bei den einzelnen RV Trägern geben kann.
So gibt es beispielsweise in Baden-Württemberg ein spezielles Familienrehaprogramm für bestimmten Diagnosen.
Deshalb sollten Sie das Problem in der nächsten Beratungsstelle vor Ort besprechen und dort die erforderlichen Anträge stellen.
Zu Ihren Fragen:
1)Natürlich können Sie eine Wunschklinik entweder im Antrag oder formlos in einen Begleitschreiben angeben.
2)Die klassischen Mutter-Kind-Kuren gehören zum Leistungsspektrum der gesetzlichen Krankenkassen und sollten dort beantragt werden. Sie können auch bei der DRV für sich eine stationäre Reha und für das Kind eine Kinderreha (2. Antrag) beantragen. Die Wunschklinik müsste ein Haus sein, in dem beides möglich ist, das sollten Sie recherchieren (eventuell zusammen mit Ihren Ärzten, der seine Empfehlung gerne im Befundbericht darlegen kann). Ob beide Maßnahmen parallel möglich sind, wäre dann im Antragsverfahren zu klären.
3)Die Haushaltshilfe wird mit dem Antrag beantragt (oder auch formlos), Verwandte erhalten jedoch keine Pauschalentschädigungen sondern lediglich Fahrtkosten und ggfls. Verdienstausfall.