Reha Entlassungsbericht

von
Susanne Müller

Hallo,

Ich habe auch eine Frage bzgl. des Reha Entlassungsbericht.

Wenn dort angekreuzt ist unter letzte berufliche Tätigkeit: 3 - 6 Stunden und
negatives Leistungsvermögen
Kreuz bei Bewegungs- und Haltungsapparat mit der Beschreibung Kein schweres Tragen und Heben von Lasten und keine gehäuften WS Zwangshaltungen.

Ich bin zur Zeit noch arbeitsunfähig. Was mache ich denn mit den oben genannten Aussagen? Bin von Beruf Altenpflegerin.

Vielen Dank für die Hilfe

Susanne

von
zelda

Hallo Susanne,

sofern Sie weiterhin arbeitsunfähig sind, sollten Sie sich hinsichtlich des Krankengeldes mit der Krankenkasse in Verbindung setzen.

Die DRV wird ihrerseits aufgrund der Aussagen im Entlassungsbericht ggf. prüfen, ob Sie Anspruch auf eine Rente wegen (teilweiser) Erwerbsminderung haben.

Hierzu zunächst eine Gegenfrage: Wann sind Sie geboren ?

Sind Sie nach dem 01.01.1961 geboren, so haben die Aussagen zur letzten beruflichen Tätigkeit keinerlei Relevanz, da dann Ihre Erwerbsfähigkeit nur nach den Einschätzungen für den allgemeinen Arbeitsmarkt (Kreuz unten im Entlassungsbericht) bewertet wird.

Sind Sie vor dem 02.01.1961 geboren, so kann eine Rente wegen teilweiser Erwerbsmminderung wegen Berufsunfähigkeit geprüft werden.
Es kann aber auch hier ggf. zu einer Ablehnung kommen , sofern sie verweisbar sind (vgl. RAA der DRV: http://www.deutsche-rentenversicherung-regional.de/Raa/Raa.do?f=SGB6_240ANL5 ).

Mfg

zelda