REHA-Gutachten

von
Hartz 4

Wenn Sie "zuviel für Hartz 4" verdienen, haben Sie ja immerhin keine finanziellen Probleme!

von
egal

Da scheint sich ja jemand "richtig" auszukennen.
Mich würde mal interessieren, ob Sie bislang 1 (ein) einziges Gutachten aus einem sozialgerichtlichen Verfahren zu Gesicht bekommen haben. Und falls ja, ob Ihnen die speziellen Fragestellungen darin an den Gutachter, der ja Arzt und nicht berufskundlicher Sachverständiger ist, aufgefallen sind. Nach dieser Logik müßten dann ja ALLE von den Sozial- und Landessozialgerichten in Auftrag gegebenen Gutachten irgendwie nicht so ganz korrekt sein... Wie gesagt, diese Gutachten werden von den Gerichten in Auftrag gegeben!

von
DeFelice

Lieber Egal,
ich hatte alle von den Sozialge
richten in Auftrag gegebenen
Gutachten in den Händen.
Da ich aber nicht Blauäugig und
Gottgegeben die Gutachten in
der dargelegten inhaltlichen In
terpretation angenommen habe
bin ich genau mit dieser meiner
Fragestellung mit neuen Beweis
anträgen gegen sie vorgegan-
gen. Und siehe da ich habe ob-
siegt.

Im Übrigen kann man sich über
das Zerpflücken von medizini-
schen Gutachten im Internet
schlaumachen. Man kann ge-
gen alle Gutachten angehen,
weil sie meistens in einer stan-
dartisierten Form abgefaßt sind. Man muss nur zwischen
den Zeilen lesen lernen.

von
DeFelice

noch zur Ergänzung:

Die von mir geschilderte Vorge-
hensweise wurde anlässlich
einer Fortbildung von Anwälten
im Versicherungsrecht - vom
Referenten, ein OLG-Präsident,
als Fall mit schwerwiegenden
rechtlichen Problemen, den
Anwälten vorgestellt.

von
egal

ALLE von den Sozialgerichten erstellten Gutachten? Respekt, dann haben bzw. hatten Sie ja mehr zu als der Weihnachtsmann um den 24.12. rum, wenn er alle Kinder auf der ganzen Welt beschenken muß (zumindest die christlichen oder den christlichen nahestehenden). Es ging mir auch keiner Weise um Blauäugikeit oder gottgegebene Annahme der Inhalte dieser Gutachten. So ein Gutachten kann aber doch schon ein ganz klein wenig bei der Entscheidungsfindung der Gerichte helfen, und genau die von Ihnen bemängelten Sachverhalte werden in JEDEM (medizinischen) Gutachten (ich betone nochmals: vom Gericht in Auftrag gegeben, und die beauftragten Gutachter sind nicht immer RV-Träger-freundlich, wie oft so gern behauptet wird) abgefragt. Aber das wissen Sie ja...

von
Hermi

Ich wollte mit meiner Frage keinen Rechtsstreit auslösen sondern nur Informationen und Tips erhalten

von
Hermi

Hallo Herr Harz 4, sie sind villeicht ein Scherzkekes, wenn der Abtrag für da Haus monatlich 800 € betraägt das funktioniert mit 1 Gehalt nicht. habe auch noch 2 Kinder

von
M

So endet das bei den Themen "Reha" und/oder "Gutachten" des öfteren :-)

von
dirk

Und warum endet es öfters so - vieleicht weil sich viele unkorrekt behandelt fühlen

von
dirk

Also genauso wie im ersten Fall von Hermi - hatte mich schon gefreu-wundert

von
dirk

Bei Hartz4 übernimmt die Arge die Zinsbelastung, Grundsteuer, Wasser und Heizkosten

von
DeFelice

Hallo Egal,

man muss nicht eine akademi-
sche Ausbildung haben um als
Intelligent zu erscheinen. Aber
man sollte wissen, wo was ge
schrieben steht, damit man dort auch nachsehen kann. Genau das ist meine Maxime von der ich mich leiten lasse.

Da, wie mir scheint, Sie sich
im prozessualen Verfahrens-
recht nicht auskennen, was
keine Schande ist, sollten Sie
aber soviel Sachlichkeit wal-
ten lassen, und eine Meinung
(Darlegung) eines Anderen,
insofern respektieren (nicht
akzeptieren), wenn Sie sie
nicht widerlegen können.

Es gibt juristische Möglichkei-
ten im Verfahrensrecht bei al-
len Gerichten, die man nutzen
kann, wenn man weis, wie es
geht. Wenn man es nicht weis
sollte man sich vorher beraten
lassen, und dann seine Mei-
nung äussern.

Nun zum Abschluss noch der
Hinweis, Sie haben jederzeit
das Recht einen Gutachter
nach der Begutachtung von
seiner Schweigepflicht zu ent
binden. Ebenso können Sie sie
auch jederzeit widerrufen.
Sie haben als Beteiligter an
einem Gerichtsverfahren jeder
zeit das Recht, auch Akten-
einsicht in die Gerichtsakten
zu nehmen.

Also wissen Sie jetzt, wie man
an Gutachten kommt.

von
egal

Was genau wollen Sie mir denn nun mitteilen? Ich muß zugeben, daß ich aus Ihren Beiträgen in der Tat nicht so recht schlau werde!

von
Hermi

Hallo Dirk, wo kann man sich denn erkundigen übernimmt der Staat tatsächlich die Zinsbelastung für das Haus, ich habe das noch nie gehört, musste mich bis her, Gott sei dank, auch noch nicht damt befassen.