Reha in der Dekimed Bad Elster??

von
Julisch

Meine Frage bezüglich einer Reha ist folgende: Ist die Genehmigung einer Reha in der Dekimed Klinik (Alternativmedizin) in Bad Elster möglich oder werden Rehas grundsätzlich nur in Vertragskliniken genehmigt?? Ist es sinnvoll, die gewünschte Klinik im Antrag anzugeben??

von
-_-

Sie können es angeben oder vor der Antragstellung anrufen und fragen, ob die Klinik überhaupt belegt wird. Doch selbst wenn, können Sie nicht erwarten, dass man Ihren Wunsch erfüllt, wenn gleichzeitig in eigenen Häusern Betten leer stehen und die Reha dort ebenfalls einen entsprechenden Therapieerfolg verspricht.

von
Nix

Geben Sie Ihre Wunschklinik handschriftlich auf dem Reha-Antrag an.
Der RV-Träger entscheidet nach pflichtgemässem Ermessen, ob er Ihrem Wunsch entsprechen kann,wenn der Tagespflegekostensatz der gewünschten Klinik angemessen - also nicht höher als bei den eigenen Kliniken des RV-Trägers- ist.
Gerade die Leistungen zur Rehabilitation sind beim RV-Träger individuell, da hier der RV-Träger einen Ermessensspielraum hat, der hier im Forum nicht näher dargestellt werden/abgeschätzt werden kann.

Viele Grüsse
Nix

Experten-Antwort

Hallo Julisch,

die Rentenversicherungsträger übernehmen die Kosten für eine Rehabilitationsleistung nur in von Ihnen anerkannten Einrichtungen, welche bestimmte Qualitätsanforderungen erfüllen müssen. Der Heilerfolg der in der Einrichtung angebotenen Behandlungsmethoden muss dabei wissenschaftlich gesichert und allgemein anerkannt sein. Wenn die von Ihnen ins Auge gefasste Klinik ausschließlich oder überwiegend mit Alternativmedizin behandelt, gehe ich eher davon aus, dass Sie hierfür keine Kostenzusage erhalten. Sie können Ihren Wunsch aber natürlich auf dem Antrag vermerken, damit er überhaupt geprüft werden kann.