Reha-Maßnahmen

von
mannimz

SgDuH., ich lese immerwieder
Reha für/um die Arbeitsleistung wiederherzustellen.Was ist mit
dennen die bereits in Rente sind,aber auf Grund chronischer Erkrankung; Hier
Arthrose in beiden Knien; sehr schmerzhaft umhergehen können...???? Wer zahlt für den Versuch die täglichen Bedürfnisse wieder schmerzFREI erledigen zu können...????
Danke für eine INFO, mfG MdP

von
wissender

"Wer zahlt für den Versuch die täglichen Bedürfnisse wieder schmerzFREI erledigen zu können...????"

M.W. die Krankenkasse.

Was bedeutet MdP?

Experten-Antwort

Zuständiger Leistungsträger ist in derartigen Fällen die Krankenkasse.

von
Nix

Der RV-Träger ist nur für Leistungen zuständig, wenn Sie wieder in das Erwerbsleben durch die Reha-Leistung integriert werden können.
Bei Erwerbsminderungsrentenbeziehern ist die Krankenkasse zuständig.
Bitte wenden Sie sich an die für Sie zuständige Krankenkasse.

von
Batrix

Es sei denn, durch die Reha könnte die Erwerbsfähigkeit wieder hergestellt und damit der Rentenbezug beendet werden - dann ist auch für EM-Rentner die Rentenversicherung zuständig.

von
mannimz

Hallo ,danke für vier übereinstimmende Meinungen,
dann werde ich mal "meine"
Krankenkasse konsultieren.
Danke, m f G MdP = Kürzel aus
Vor-u.Nachname !!!!