Reha nach Aufforderung der Krankenkasse oder volle EMR

von
Franzi

Zitiert von: Franz
Zitiert von: BWL
Zitiert von: Franz
Kurzer Zwischenstand:
Mittlerweile erhalte ich Nahtlosigkeits-ALG.
Von der DRV ist bislang noch keine Entscheidung getroffen worden.
Nun meldet sich auch noch der Arbeitgeber. Er möchte mich mit Abfindung loswerden.
Das ist wirklich deprimierend, da man wieder mal sieht, wieviel man noch Wertist, wenn man krank wird. Aber so ist halt das Leben...
Ich bin mir nur nicht sicher, ob ein Aufhebngsvertrag mit Abfindung auf das Nahtlosigkeits ALG angerechnet wird und ich somit eine gentlich nichts von der Abfindung habe.
Vielleicht kennt sich jemand aus?
Ich werde wieder weiter berichten, wie es weitergeht.
Grüsse Franz
Das ist keine Boshaftigkeit Ihres Arbeitgebers und eine Abfindung ist doch prima! Machen wir uns doch nichts vor, für Ihren Arbeitgeber sind Sie tatsächlich gar nichts wert. Arbeitsplätze entstehen, wenn der Arbeitgeber damit Gewinne erwirtschaftet. Ist dies nicht der Fall, gibt's auch keinen Arbeitsplatz. Gilt auch für Leute welche "arbeitsfähig" sind, solange sie noch Bleistifte anspitzen können. Fazit:Die Kapitalisten verstehen den Kapitalismus nicht.

Das ist mir schon klar. Nur sollte die Abfindung in irgendeiner Form zu einer ALG Sperre führen ist es ein Nullsummenspiel. Deshalb ja die Frage, da die Abfindung nicht sonderlich hoch sein wird.

Arbeitsrechtliche Fragen beantwortet Dein AG oder ein Fachanwalt. Mit Sicherheit kann ich sagen, dass bei einem Grosskonzern ein Interressrnausgleich und ein Sozialplan existiert, dass dann die Abfindung nicht auf das ALG 1 angerechnet wird.

von
Ach was

Zitiert von: Franzi
Mit Sicherheit kann ich sagen, dass bei einem Grosskonzern ein Interressrnausgleich und ein Sozialplan existiert, dass dann die Abfindung nicht auf das ALG 1 angerechnet wird.

Und den Quatsch glaubst du ernsthaft selber?

Meinst du das es die Arbeitsagentur interessiert was Unternehmen an Interessenausgleich oder Sozialplänen abschließen? Da ist der Wunsch wohl Vater des Gedanken.

von
Wissen ist Macht

Zitiert von: Ach was
Zitiert von: Franzi
Mit Sicherheit kann ich sagen, dass bei einem Grosskonzern ein Interressrnausgleich und ein Sozialplan existiert, dass dann die Abfindung nicht auf das ALG 1 angerechnet wird.

Und den Quatsch glaubst du ernsthaft selber?

Meinst du das es die Arbeitsagentur interessiert was Unternehmen an Interessenausgleich oder Sozialplänen abschließen? Da ist der Wunsch wohl Vater des Gedanken.

Dieser 'Quatsch' funktioniert wirklich. Zumindest bei mir vor 10 Jahren.

von
Tippsi

zu einer Reha:

https://www.rehakliniken.de/kur/mutter-vater-kind-kur

zur Nahtlosigkeit und damit verbundene Fragen

https://con.arbeitsagentur.de/prod/apok/ct/dam/download/documents/FW-SGB-III-145_ba015152.pdf

https://www.hensche.de/Rechtsanwalt_Arbeitsrecht_Handbuch_Abfindung_Alg.html

*und nein, ich mache keinesfalls Werbung für irgendwas oder wen, ich weiß nur, welche tags ich eingeben muss, lesen müssen die anderen*

von
Franz

Zitiert von: Tippsi
zu einer Reha:

https://www.rehakliniken.de/kur/mutter-vater-kind-kur

zur Nahtlosigkeit und damit verbundene Fragen

https://con.arbeitsagentur.de/prod/apok/ct/dam/download/documents/FW-SGB-III-145_ba015152.pdf

https://www.hensche.de/Rechtsanwalt_Arbeitsrecht_Handbuch_Abfindung_Alg.html

*und nein, ich mache keinesfalls Werbung für irgendwas oder wen, ich weiß nur, welche tags ich eingeben muss, lesen müssen die anderen*

Herzlichen Dank! Sehr informativ.

von
Franz

Neuestes Update:
Nachdem der Antrag auf EMR vor 5 Monaten gestellt wurde und zwischenzeitlich auch eine Kontenklärung durchgeführt wurde, erhielt ich nun einen weiteren Bogen „Erklärungen zu meinem Hinzuverdienst“ für die Zeit ab dem 01.06.2019
Wird dies immer angefordert? Mir ist klar, dass es hier um die Hinzuverdienstgrenzen geht. Stelle mir jedoch die Frage, warum dies noch vor einer evtl. Begutachtung stattfindet.