Reha nach Oberschenkelamputation

von
reinhard herschbach

Meiner Frau wurde am 11.7.14 das rechte Bein oberhalb des Knies amputiert. Infolge Vorerkrankungen (Diabetes Typ 1, Gefäßirritationen mit Bypässen) ist die Wundheilung des Stumpfes gestört, so daß eine Benutzung der Prothese und des Liners derzeit nicht möglich ist. Gibt es eine Möglichkeit, die Reha, die 4 Wochen nach der Op begonnen wurde, bis zur Abheilung des Stumpfes zu unterbrechen ?

von
User

Also unterbrechen wird ihre frau die reha wohl nicht können. aber eben früher beenden / abbrechen und dann einen neuen antrag stellen wenn die wunde besser verheilt ist.

von Experte/in Experten-Antwort

Guten Tag Herr Herschbach,
ich empfehle Ihnen, die aus Ihrer Sicht notwendigen Schritte mit den Ärzten der Reha-Einrichtung zu besprechen. Sofern die Ärzte nicht auf Sie bzw. Ihre Frau zukommen, sollten Sie die Initiative zu einem Gespräch ergreifen.
Viele Grüße

von
reinhard herschbach

Es scheint doch noch mitdenkende Krankenkassenmitarbeiter zu geben, es sieht also so aus, daß nach erfolgter Rücksprache mit den behandelnden Ärzten eine unkomplizierte Lösung erfolgen wird, dahingehend, daß unterbrochen und auf Rezept fortgesetzt wird, wenn die Wunde stabil verheilt ist. Dies habe ich heute von unserer Krankenkasse erfahren.