Reha- Ort zu weit entfernt

von
Gerald

Hallo, heute habe ich meinen Bewilligungsbescheid für eine Stationäre mediziniche Reha bekommen. Mit meinem Arzt hatten wir 2 Wunschkliniken im Bereich 180 Km Entfernung angegeben. Im Bescheid wird eine Klinik mit 330 KM Entfernung genannt. Es geht mir nicht um die Klinik, sondern um die Entfernung. Bedingt durch eine bekannte Platzangst fahr ich nicht mit Bahn und Bus. Pkw mit Wirbelsäulenschaden ist auch nicht das wahre.
Wie habe ich eine Möglichkeit, das mir eine Klinik im nicht soweit entfernten Bereich bewilligt wird, und der Bescheid dahingehend geändert wird.
Danke fürs Antworten . Gruß Gerald

von
-/-

Setzen Sie sich am Mo mit der zuständigen Sachbearbeitung telefonisch in Verbindung und fragen nach wieso diese Klinik ausgewählt wurde und ob es Möglichkeiten gibt die Auswahl noch zu ändern.

Exkurs: Man kann versuchen eine Umeinweisung zu erwirken, aber ob' s dann auch klappt ist ein anderes Thema. Und hier im Forum schon gar nicht. Vielleicht würde es manchmal auch schon helfen, im Forum etwas zu suchen ...

von
Gerald

Danke, Werd ich Montag versuchen.
gruß Gerald

von
Nix

1) Kontaktaufnahme mit dem RV-Träger wie oben beschrieben ist sehr wichtig.

2) Sie können aber auch zusätzlich vorher mal
unter http://www.rehakliniken.de/
mal nach Rehakliniken Ausschau halten, die wohnortnah sind und sich schonmal ein Bild von dem Rehaklinikangebot in Ihrem 180-KM-Umfeld machen.
Es besteht keine Garantie, daß diese Rehaklinik dann auch von Ihrem RV-Träger belegt wird, aber vielleicht können Sie die eine oder andere geeignete(!) Wunschklinik benennen, denn auf dieser Internetseite können Sie auch diagnosenspezifisch das Klinikangebot im 180KM-Umfeld durchsuchen.

Einen schönen Sonntag!
Nix

von
Gerald

Vielen Dank, die näher gelegenen Kliniken wurden schon im Antrag von meinem HA. angegeben. Diese sind auch geeignet. Habe eher die Vermutung das von der KK "Druck" ausgeübt wurde (10 Wochen Frist). Von der Abgabe bis zur Bewilligung :
3 Arbeitstage.! Gruß Gerald

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo Gerald,
den berechtigten Wünschen kommt der Rentenversicherungsträger grundsätzlich auch nach. Nehmen Sie bitte, wie von den übrigen Antwortern empfohlen wurde, Kontakt zu Ihrem Sozialleistungsträger auf.
Mit freundlichen Grüßen

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 16.01.2012, 09:20 Uhr]

von
Gerald

Vielen Dank, habe soeben mit der DRV
am Wohnort telefoniert, wenn die KK der Änderung zustimmt, wird die Rehaeinrichtung geändert, ist dann nicht so weit. Gruß Gerald