Reha über Weihnachten und Silvester

von
Simon

Ich reise am Montag 17.12. zur psychosomatischen Reha an.

Mein Cousin sagt, über die Feiertag finden keine Anwendungen statt.

Frage: Sind Heimfahrten erlaubt und önnen dies ggf. nachteilig ausgelegt werden?

Die Anreise am 17.12. wurde so von der KV vereinbart, nicht von mir.

Kostenträger der Reha DRV.

Experten-Antwort

Die Möglichkeit einer Heimfahrt muss im Einzelfall immer mit der Rehabilitationseinrichtung geklärt und abgesprochen werden.
Ggf. sind eventuelle finanzielle Nachteile bei einer Unterbrechung mit dem Kostenträger zu klären.
Es kann durchaus sein, dass über die Feiertage nur ein reduziertes Therapieprogramm angeboten wird. Ganz "zu" wird eine Rehabilitationseinrichtung nie sein. Zudem bieten Rehabilitationseinrichtungen auch außerhalb von Therapieplänen Möglichkeiten zur Verbesserung der eigenen gesundheitlichen Situation (z.B. freies Training, eigenständige sportliche Aktivitäten usw).

Wenn generell kein Aufenthalt über die Feiertage gewünscht ist, wäre eine Verschiebung des Aufnahmetermins (ggf. nach Absprache mit der Krankenkasse) zu klären.

von
Simon

Danke für die umfassende Antwort.

von
Michaela

Hallo zusammen.

Ich wollte mal Nachfragen mein Mann würde so gern Silvester bei uns verbringen ich würde ihn am 31.12 abholen und am 01.01. Wieder zurückbringen jetzt sagt die Klinik das wäre ein Abbruch und nicht möglich weil die Rentenversicherung es generell bei jedem Patient ablehnt. Ich würde ihn auch auf meine eigenen Kosten abholen.

Stimmt das das es ein Abbruch wäre??.

Die Therapeutin meint sie können gegen die Vorgabe der RV nichts machen.

Ich würde mich über eine Antwort sehr freuen.

von
Memyself

Ich gehe auch die nächsten Tage in Reha. Und ob man über die Feiertage nach Hause kann, kann einem die entspr. Reha Einrichtung sagen.

Bei meiner ist es so, dass das an Weihnachten möglich ist.

Ich denke, hoffe, dass nicht nur weniger Therapeuten da sind, sondern auch weniger Patienten.

von
Zorro

Reha ist so eine Art offener Vollzug. Die Krankenkassen geben überhaupt nicht frei, noch nicht einmal Heiligabend oder die beiden Weihnachtsfeiertage. Die Rentenversicherung ganz großzügigerweise Heiligabend und die beiden Weihnachtsfeiertage.

Um die Absurdität aufzuzeigen: Gleichzeitig werden zumindest die DRV-Insassen regelmäßig gefragt, ob sie nicht für die 3 Tage Urlaub beantragen wollen, denn die Reha-Einrichtung möchte ja auch ihrem Personal Weihnachtsurlaub geben.

Das ist reine Schikane, da in 2019 in der Weihnachtswoche dann nur noch Montag und Freitag als "normale" Tage verbleiben.
Dass keine oder nur sehr wenige Anwendungen stattfinden ist beiden vollkommen egal. Hier soll die Reha offensichtlich als Schikane dienen, damit sich der eine oder andere selbständig macht und ihm die Leistungen gestrichen werden können.

In Berlin sind eben die wenigsten getauft und bei den Krankenversicherungen wohl auch nicht; um nicht noch viel deutlicher zu werden.

von
Tarzan

Zitiert von: Zorro
Reha ist so eine Art offener Vollzug. Die Krankenkassen geben überhaupt nicht frei, noch nicht einmal Heiligabend oder die beiden Weihnachtsfeiertage. Die Rentenversicherung ganz großzügigerweise Heiligabend und die beiden Weihnachtsfeiertage.

Um die Absurdität aufzuzeigen: Gleichzeitig werden zumindest die DRV-Insassen regelmäßig gefragt, ob sie nicht für die 3 Tage Urlaub beantragen wollen, denn die Reha-Einrichtung möchte ja auch ihrem Personal Weihnachtsurlaub geben.

Das ist reine Schikane, da in 2019 in der Weihnachtswoche dann nur noch Montag und Freitag als "normale" Tage verbleiben.
Dass keine oder nur sehr wenige Anwendungen stattfinden ist beiden vollkommen egal. Hier soll die Reha offensichtlich als Schikane dienen, damit sich der eine oder andere selbständig macht und ihm die Leistungen gestrichen werden können.

In Berlin sind eben die wenigsten getauft und bei den Krankenversicherungen wohl auch nicht; um nicht noch viel deutlicher zu werden.

Du armer Kerl hast es aber auch schlimm.
Hast Du keine Parkuhr der Du Dein Leid mitteilen kannst?
Hier bekommst Du kein Mitleid.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Was die Dax-Erweiterung für Sparer bedeutet

Von 30 auf 40: Deutschlands wichtigster Börsenindex wird erweitert. Für Anleger lohnt es sich, deshalb einmal genau auf den Dax zu schauen.

Gesundheit 

Berufsunfähig: tückische 50-Prozent-Klausel

Die 50-Prozent-Klausel erweist sich oft als Hürde, wenn es um die Anerkennung einer Berufsunfähigkeit geht. Was es mit der Klausel auf sich hat.

Rente 

Erwerbsminderungsrente rechtzeitig verlängern

Eine Erwerbsminderungsrente wird meist nur befristet gewährt. Das Ende des Bewilligungszeitraums sollten Sie immer im Blick haben und rechtzeitig...

Rente 

Per Versorgungsausgleich zur Frührente

Eine Scheidung bringt manchen Versicherten einen vorzeitigen Rentenanspruch. Wie sich der Versorgungsausgleich auswirkt.

Altersvorsorge 

BU: Die 7 schlimmsten Fallstricke

Wenn die Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) nicht zahlt, ist der Ärger groß. Wie Sie schon bei Vertragsabschluss die größten Fallstricke vermeiden.