Reha ÜG oder KG

von
katarina

Hallo, habe eine Reha-Kur für 4 Wochen bewillgt bekommen. Muß ich mich während dieser Zeit krankschreiben lassen oder gibt es ÜG ???
Mein ÜG ist nur ganz gering da ich über einen Minijob auf die Rentenversicherungsfreiheit verzichtet habe und somit der Verdienst nur 150 €/Monat ist. In der Krankenversicherung (freiwillig gesetzlich) bekomme ich ab dem 22. Tag Krankgengeld. Würde deshalb lieger KG für 7 Tage gezahlt bekommen.
Wie ist die Zuzahlung 10€ /Tag während einer Reha ??
Vielen Dank im Voraus für alle Antworten
Gruß Katarina

von
Wessi

Ganz einfach: Wer zahlt die Reha?
DRV = Übergangsgeld
Kasse = Krankengeld

von
katarina

Die Kur Wird von der Deutschen Rentenversicherung gezahlt.

Gruß Katarina

Experten-Antwort

Hallo katarina,

während der Reha müssen Sie sich nicht krankschreiben lassen. Da Sie auf die Versicherungsfreiheit verzichtet haben, erhalten Sie auch Übergangangsgeld. Eine Zuzahlung ist im Fall des durchgehenden Bezuges von Übergangsgeld nicht zu entichten. Sollten Sie noch Entgeltfortzahlung erhalten, wäre in dieser Zeit dem Grunde nach eine Zuzahlung zu entrichten. Aufgrund Ihres einkommens können Sie sich jedoch auf Anrag von der Zuzahlung bereien lassen.

von
???

Auch als geringfügig Beschäftigte haben Sie gegenüber Ihrem Arbeitgeber einen Lohnfortzahlungsanspruch von 6 Wochen. Erst wenn Sie den bereits in Anspruch genommen haben, haben Sie während der Kur Anspruch auf Übergangsgeld.