Reha und plötzlich arbeitslos

von
Upsalo24

Sehr geehrtes Expertenteam,
ich bin 62 Jahre und habe folgendes Problem:
Im Februar 2020 habe ich einen Reha-Antrag gestellt und im Juli 2020 eine 5 wöchige Psychosomatische Reha bewilligt bekommen. Der Aufnahmetermin der Kureinrichtung wird wahrscheinlich, bedingt durch Corona, erst Ende dieses Jahres oder vielleicht sogar erst Anfang 2021 werden.
Nun habe ich erfahren, dass mein Arbeitsverhältnis, nach 30 jähriger Tätigkeit, zum 30.11.2020 aufgelöst wird, ich also ab 01.12.2020 arbeitslos bin und ALGI bekommen werde.
Was wird nun aus meiner Kur, kann ich diese trotzdem durchführen?

Danke Vorab für Ihre Antwort.

Experten-Antwort

Hallo Upsalo24,

eine Arbeitslosigkeit ist kein Hinderungsgrund für die Durchführung einer Rehabilitationsleistung. Der Bewilligungsbescheid ist grundsätzlich 6 Monate gültig. Sollte die Rehabilitationsmaßnahme erst im nächsten Jahr beginnen, setzen Sie sich bitte vor Jahresende mit Ihrem Rentenversicherungsträger in Verbindung, damit der Bescheid aufgrund von Corona verlängert werden kann.